Landjugend in Waldthurn schmückt Erntealtar
Neue gleich sehr fleißig

Die "Neuen" der Landjugend konnten sich am Wochenende gleich mit in ihre neue Gemeinschaft einbringen. Beim Erntedankfest in der Wallfahrtskirche auf dem Fahrenberg war der Altar zum Gottesdienst mit vielerlei Erntegaben geschmückt. Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) war bereits tags zuvor in das Gotteshaus gekommen.

Viele der alten und neuen KLJB-Mitglieder trugen ihren Teil bei. Mit den Gaben der Natur gestalteten und dekorierten sie mit viel Spaß den Altar. Die Messfeier zelebrierte Pfarrer Marek Baron, die jungen Christen zeigten sich für die Umrahmung verantwortlich. Diakon Janusz Szubartowicz griff in der Predigt das Thema "Was brauchen wir Menschen im Leben" auf. Der Jugend- und Landjugendchor unter Leitung von Manuela Grünauer und Monika Stahl umrahmte die Feier mit schwungvollen kirchlichen Liedern.

Feierlich nahm der Geistliche zusammen mit den beiden Vorsitzenden Franziska Wittmann und Michael Stahl folgende Neumitglieder auf: Jasmina Götz, Valentin Reil, Johannes Pleyer (alle Waldthurn), Julia Lukas (Albersrieth), Jakob Ertl, Christina Vitzthum, Johanna Vitzthum, Maximilian Steiner (alle Lennesrieth) und Florian Ott aus Wampenhof. Als Symbol bekamen die "Neuen" ihre Landjugendnadel angeheftet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fahrenberg (95)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.