Landratsamt günstig abzugeben
Kreistag

Eschenbach. Die CSU-Kreistagsfraktion informierte sich über den Zustand des alten Landratsamtes in Eschenbach. Auf 1,7 Millionen Euro schätzt Kreisbaumeister Werner Kraus den Sanierungsbedarf. Bei einem zweiten Ortstermin in Speinshart ging es um Radwege und Buswartehäuschen.

Wo einst Landrat Josef Decker residierte, betreibt der Landkreis heute nur mehr die Kfz-Zulassungsstelle. Ansonsten nutzen die Volkshochschule, ein Geschäft für Kfz-Schilder und die Wohnungsbau GmbH das alte Gebäude auf dem Stadtberg. Außerdem sind ein Proben- und ein Lagerraum für Musiker dort untergebracht.

Kraus erläuterte den Sanierungsaufwand: Dach, Fenster, Heizung, Isolierung, Anstrich, Türen, Böden und Sanitäranlagen müssen komplett raus. Um in dem öffentlichen Gebäude Barrierefreiheit gewährleisten zu können, müsste unter Umständen ein außenliegender Aufzug angebaut werden. Das wäre allerdings auch nur eine Teillösung, denn viele Räume sind nur über Podeste erreichbar. Auch eine behindertengerechte Toilette fehlt.

Fördergelder kann der Landkreis als Eigentümer nicht erwarten. Deshalb diskutierten die Räte auch über eine eventuelle Übergabe an die Stadt. Dann könnten Städtebau-Fördermittel fließen und der Landkreis als langfristiger Mieter auftreten, überlegten Landrat Andreas Meier und Fraktionssprecher Stephan Oetzinger.

Polizeibericht Überschlag nach Blitzeis

Vohenstrauß. (dob) Blitzeis überraschte am Montagabend die Autofahrer während des Feierabendverkehrs. Innerhalb kürzester Zeit ereigneten sich in der Region mehrere Unfälle, die relativ glimpflich ausgingen.

Zwei Geschwister im Alter von 18 und 10 Jahren waren gegen 16.50 Uhr auf der Kreisstraße von Pleystein nach Vohenstrauß unterwegs. Kurz nach der Kuppe nach Weißenstein verlor die junge Autofahrerin auf der eisglatten Fahrbahn die Kontrolle über ihren Fiat Punto, schlitterte nach rechts von der Straße und überschlug sich. Die 18-Jährige kam mit augenscheinlich leichten Blessuren ins Klinikum Weiden. Ihre Schwester überstand den Überschlag unverletzt.

Kurz vor 18 Uhr die nächste Meldung von der A 6 zwischen den Anschlussstellen Ost und West. Ein Mann aus dem Raum Amberg-Sulzbach kam mit seinem BMW ebenfalls auf glatter Fahrbahn ins Schleudern. Das Auto überschlug sich. Zwei Menschen trugen laut Polizei leichte bis mittelschwere Verletzungen davon. Die Stützpunktfeuerwehr Vohenstrauß war im Dauereinsatz und sicherte die Unglücksstellen ab. Während der Unfallaufnahme war die Autobahn in Fahrtrichtung Nürnberg komplett für den Verkehr gesperrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.