Landvolk informiert sich über das Zoiglbrauen
Putzen im Kessel

Mitglieder des Wernersreuther Landvolks im Mitterteicher Kommunbrauhaus, rechts Werner Männer vom Heimatverein. Bild: hfz
Eine Gruppe von 30 Personen im Alter von 7 bis 80 Jahren der Katholischen Landvolkbewegung besichtigte das Kommunbrauhauses in Mitterteich. Werner Männer vom Heimatverein Mitterteich informierte über die Geschichte des Mitterteicher Zoigls, der Vorgehensweise und der Zutaten zum Brauen, aber auch dass sehr auf Sauberkeit geachtet wird. "Da muss man anschließend schon in den Kessel hinein, um die Reste herauszuholen und alles gründlich zu putzen", so Männer. "Jeder der in Mitterteich wohnt und ein Grundstück hat, darf auch brauen!" Nachdem auch die Mühle unterm Dach besichtigt war und zum nächsten Zoiglbrauen hergerichtet wurde, ging die Führung im Keller unterm Mehrgenerationenhaus weiter. Dieser diente mit seiner konstanten Temperatur zur Lagerung. Anschließend stärkte sich die Gruppe bei einer Zoiglbrotzeit im Mehrgenerationenhaus. Vorsitzende Brigitte Meyer bedankte sich bei Männer für die Führung mit einem Geschenk.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.