Landwirtschaftsamt: Berater Karl Seegerer geht in Ruhestand
Experte für den Pflanzenbau

Karl Seegerer (Zweiter von links) geht in Pension. Das Foto zeigt ihn zusammen mit seiner Frau Uschi, Amtschef Reinhold Witt (rechts) und Personalrat Konrad Wagner (links). Bild: hfz
Eine kleine Feierstunde diente am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten dazu, den Landwirtschaftsrat Karl Seegerer zu verabschieden. Behördenleiter Reinhold Witt dankte ihm für die langjährige Arbeit als Experte im Bereich Pflanzenbau. Karl Seegerer hatte Generationen von Landwirten mit ausgebildet und sie bei Sortenwahl, Pflanzenschutz, Düngung und Fruchtfolgeplanung mit dem Ziel eines umweltgerechten Pflanzenbaus beraten und unterstützt. Geschätzt wurden sein enormes Fachwissen und seine Fähigkeit, auch schwierige Probleme mit Gelassenheit und Humor anzugehen und zu lösen. "Das Amt verliert mit ihm einen sehr engagierten Mitarbeiter in Beratung und Bildung", so Reinhold Witt.

Personalratsvorsitzender Konrad Wagner stellte einige Eindrücke vor, wie Kollegen Karl Seegerer sehen, die ihn als ausgewiesenen Fachmann, offen, humorvoll, zupackend und stets positiv erlebt haben.

Karl Seegerer kam nach seinem Vorbereitungsdienst in Bayreuth, Regensburg und München im Jahre 1975 ans Landwirtschaftsamt Nabburg. Engagiert war er auch im Verband für Landwirtschaftliche Fachbildung als Kursleiter und langjähriger Schriftführer und hat 2003 für seine Verdienste in der Aus- und Fortbildung das silberne Verbandsabzeichen erhalten. In der Personalvertretung des Amtes und als Stadtrat in Pfreimd hat er Verantwortung für andere übernommen. "Es war eine schöne und interessante Zeit in Nabburg", stellte Karl Seegerer zum Abschluss fest.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.