Langer Konvoi mit Spenden

Jede Menge Nachschub für die Kleiderkammer für Asylbewerber: Die Fünftklässler mit ihren Eltern lieferten die an der Elementary School Grafenwöhr gesammelten Spenden an der ehemaligen Volksschule II an. Bild: rn

Für die Kleiderkammer für Asylbewerber in der ehemaligen Volksschule II interessiert sich sogar der US-Fernsehsender AFN. Der Grund dafür war eine Spendenaktion der Grafenwöhr Elementary School.

Die Bildungseinrichtung unter ihrem Leiter Dr. Matthew Kralevich hatte von den bisherigen Spendenaktionen erfahren, an denen sich auch die Vereinigung "Knights of Columbus" und die US- Unteroffiziersgemeinschaft Grafenwöhr beteiligten. Spontan riefen Kralevich und die Lehrkräfte daraufhin Schüler und Eltern zur Unterstützung auf - und stießen auf große Resonanz.

Erwachsene und Fünftklässler der Elementary School machten sich in einem langen Konvoi auf den Weg nach Eschenbach. Vor dem ungenutzten Schulgebäude wurden sie von Fritz Betzl, dem Initiator der Kleiderkammer, bereits erwartet. Er informierte Schulleiter und Fernsehmitarbeiter über die Zahl und Herkunft der in Eschenbach untergebrachten Asylbewerber und die bisherigen Aktivitäten und Erfolge des Arbeitskreises Asyl. Währenddessen schleppten Schüler und Eltern unentwegt Kartons und Plastiksäcke heran. Gespendet worden waren Schuhe, Spielsachen, Koffer und große Mengen Kleidung. Außerdem waren "viele neue Sachen wie Hygieneartikel extra gekauft" worden. Die Schüler wetteiferten beim Weitertransport der Spenden in die Kleiderkammer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.