Langsame Mühlen

Für den Raum Michelfeld zog Maria Regn in der Hauptversammlung der CUU Bilanz über die Maßnahmen zum Wasserschutzgebiet, Straßenbau (als drittes Vorhaben folgt die Auerbacher Straße), 2016 soll der Triebwerkskanal in Angriff genommen werden. Als Hauptproblem zeichne sich der Klosterbereich ab. Der von der Stadt ersteigerte Turm soll mit Hilfe der Städtebauförderung saniert werden. Im Bereich Internet ist Michelfeld gut versorgt, so die CUU-Rätin. "Eine klasse Sache" sei ihrer Meinung nach der mittlerweile abgeschlossenen Ausbau des Radwegs Nasnitz-Weidlwang, der noch bis Pegnitz weiter geführt werden soll.

"Die Mühlen mahlen langsam", brachte Regn den Antrag der Stadt zur Freigabe einer Teilstrecke der B 470 für landwirtschaftliche Maschinen auf den Punkt. "Es wäre eine große Entlastung für die Stadt und die Straßen." Nicht immer einverstanden sei die CUU mit den Vorgaben beim Wegebau: "Da muss mehr getan werden." Da sich einzelne Jagdgenossen lieber die Jagdpacht auszahlen lassen, müssten jene, die bereit seien damit Wege zu bauen, besser entlohnt werden. (cs)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.