Leben im Dienst der Wehr

Sechs Jahrzehnte im Feuerwehrdienst. Diese Leistung kann sich sehen lassen. Gleich drei dieser Jubilare zeichnete die Lochauer Wehr aus. Aber es gab auch etliche andere "Altgediente".

Im Zeichen der Ehrung langjähriger Dienstleistender stand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Lochau im Gasthof Bergschänke. Für sechs Jahrzehnte überreichte Vorsitzender Wolfgang Schlicht an Karl Pöllath, Helmut Seebauer und Richard Seitz Urkunden.

Für ein halbes Jahrhundert Treue wurden Ehrenkreisbrandmeister Martin Englmann, Helmut Forster und Alfons Malzer geehrt. Vier Jahrzehnte ist Alfons Heining bei den Brandschützern, seit einem Vierteljahrhundert Josef Hörl und Siegfried Sirtl. Auch sie erhielten Urkunden.

Turnier und Versteigerung

Der Vorsitzende blickte auf ein aktives Vereinsleben zurück. Dabei erinnerte er an den Besuch der Verbandsversammlung in Fuchsmühl. Erstmals veranstaltete die Wehr eine Christbaumversteigerung. Zur Pflege der Gemeinschaft fanden ein Dart-Turnier für Jung und Alt statt. Auch das Johannisfeuer brannten die Rothelme ab.

Weiter stand eine Herbstwanderung an. Fester Bestandteil war auch das Oktoberfest im Gerätehaus. Die Brandschützer nahmen auch an der Fronleichnamsprozession in Pullenreuth und an den Feierlichkeiten zum Volkstrauertag teil. Zudem besuchten sie Feste innerhalb der Gemeinde Pullenreuth und in Nachbarorten. Zu runden Geburtstagsjubiläen gratulierten die Brandschützer zahlreichen Mitgliedern.

Auch heuer viel vor

Wolfgang Schlicht erwähnte den Einbau einer neuen Küche in das Gerätehaus. Hier bedankte er sich bei Bürgermeister Hubert Kraus und der Gemeinde Pullenreuth für den finanziellen Zuschuss. Der Vorsitzende warf auch einen Blick auf die geplanten Aktivitäten dieses Jahres. Dazu zählen ein Dart-Turnier und das Abbrennen des Johannisfeuers. Das Oktoberfest und eine Herbstwanderung stehen ebenfalls wieder im Veranstaltungskalender.

Abschließend bedankte er sich bei den beiden Vereinsdienern Alexander Heining und Fabian Schlicht für ihre geleistete Arbeit mit einem kleinen Präsent sowie bei Ingrid Heining und Birgit Schlicht für das Reinigen des Gerätehauses. Sein Dank galt auch den Jugendwarten und seinem Stellvertreter Heinz Rodler sowie den Kommandanten und der gesamten Vorstandschaft. Norbert Saar trug den Kassenbericht vor. Revisor Alfons Anzer bescheinigte dem Schatzmeister eine wirtschaftliche Kassenführung, worauf die Versammlung die Vorstandschaft entlastete. Die Grüße der Gemeinde Pullenreuth überbrachte Bürgermeister Hubert Kraus.

Er dankte den Kommandanten und den Feuerwehrdienstleistenden für ihre Einsatzbereitschaft. Das Gemeindeoberhaupt war besonders von der "Riesen-Jugendgruppe" der Lochauer Wehr beeindruckt. Kraus bekräftigte, er habe stets ein offenes Ohr für die Brandschützer. "Die Feuerwehr Lochau geht immer verantwortungsvoll mit Geld um", bestätigte er in der Jahreshauptversammlung. Der Bürgermeister sagte ihr seine Unterstützung zu und wünschte ein erfolgreiches und unfallfreies Jahr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lochau (202)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.