Lebensmittel werden knapper
Im Blickpunkt

Tirschenreuth. Ständig steigende Zahlen berechtigter Abholer, nicht zuletzt auch nach dem Zustrom von Flüchtlingen, verzeichnet die "Mitterteicher Tafel", die ja den gesamten Landkreis Tirschenreuth betreut. Wie Vorsitzende Hannelore Bienlein-Holl mitteilt, werden die Lebensmittel, die gerecht verteilt werden sollen, immer knapper.

Daher bitten Bienlein-Holl und ihr Stellvertreter Karl Haberkorn um Spenden von Feld- und Gartenfrüchten. Gefragt sind zum Beispiel Kartoffeln, Gemüse, Äpfel, Birnen, Pflaumen, aber auch haltbare Lebensmittel wie Zucker, Mehl, Reis und vieles andere mehr.

Am Mittwoch und Samstag können Spenden von 8 bis 16 Uhr in der "Mitterteicher Tafel" Wiesauer Straße 20, Mitterteich, abgegeben werden. Tafelleiterin Anni Riedl ist unter Telefon 0172/8316371, zu erreichen.

Tipps und Termine

Wallfahrt der Trachtenvereine

Tirschenreuth.Sie ist längst Tradition, die Wallfahrt der Trachtenvereine. Am Sonntag, 13. September, ist es wieder soweit. Die Teilnehmer starten um 9. 30 Uhr in Neualbenreuth und geht bis zur Kleinen Kappl. Mitpilger sind gerne gesehen.

Angler reinigen Fischgewässer

Tirschenreuth. Die jährliche Gewässerreinigung des Fischereivereins Stiftland ist am Samstag, 12. September. Treffen um 9 Uhr an der Fischerhütte. Reinigung der allgemeinen Gewässer am Vormittag. Reinigung Stausee Liebenstein ab 14 Uhr. An dem Tag gilt für Mitglieder ein Angelverbot.

Service

Ahnenforscher

Stammtisch heute um 19 Uhr im Hotel Seenario in Tirschenreuth. Monika Beer-Helm erläutert die Auswirkungen des Spanischen Erbfolgekrieges auf das Stiftland.

KAB-Senioren aktiv

Delegiertenversammlung heute um 14.30 Uhr im Pfarrheim Pechbrunn.

Frauenbund

Bezirksbildungskonferenz für KDFB-Führungskräfte am Montag, 14. September, um 14 Uhr im Katholischen Jugendheim Waldsassen. Schwerpunktthema "LebZeiten".
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.