Lehr: Für Tourismus schon sehr viel getan

Zum Antrag der CSU/ÜCW-Fraktion stellte Bürgermeister Peter Lehr den Ausführungen von Marcus Gradl einige Anmerkungen voran. Dazu gehörten Hinweise auf unterschiedlichste Broschüren, Fernsehbeiträge und Sonderbeilagen im "Neuen Tag", die bereits eine hohe Besucherfrequenz bewirkten.

Auswärtige Besucher würden die Info-Stelle Hexenhäusl, in der im Jahr 2014 rund 2400 Prospekte verteilt wurden, sehr gut annehmen, merkte Lehr an. Die Webcam am Adlerhorst werde das touristische Ansehen weiter steigern. In der Vernetzung und im Neubau von Radwegen sah der Bürgermeister eine sehr starke Aufwertung des westlichen Landkreises. In diesem Zusammenhang erwähnte er den "Weg des Lebens", den ersten und einzigen geologischen Radwanderweg in Deutschland.

Er kam deshalb zu dem Fazit: "Die Rußweiherstadt hat für die Förderung des Tourismus bereits sehr viele Maßnahmen getätigt." (rn)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.