Lehrer aus Weiherhammer und Eger gehen gemeinsam auf Tour
Die Partnerschaft lebt

Ein gemeinsamer Ausflug der Lehrer aus Weiherhammer und Eger führte zum Soos. Organisiert hatte ihn die Tschechischlehrerin Dana Pflaum (Bildmitte) aus Weiherhammer mit Rektorin Jitka Rehorová aus Eger (links daneben) und Rektorin Inge Schley (rechts). Bild: cr
Weiherhammer/Cheb. (cr) 25 Jahre Grenzöffnung: das stimmt positiv. Es gibt auch heute noch gelebte und vorbildliche Partnerschaften. Zum zehnjährigen Jubiläum der Partnerschaft zwischen der Grund- und Mittelschule Weiherhammer mit der ZS 4 in Cheb (Eger) kam eine Einladung aus der Tschechischen Republik. Zusammen mit Rektorin Inge Schley und Sekretärin Maria Neumann charterten 15 Lehrer und Pfarrer Adam Nieciecki einen Bus für das Treffen.

Die Oberpfälzer wurden in Eger von Rektorin Jitka Rehorová herzlich empfangen. 19 tschechische Lehrer, Konrektor Václav Uhlík und Sekretärin Nina stiegen zu. Der gemeinsame Ausflug führte zum Naturschutzgebiet Soos bei Franzensbad. Bei einer zweistündigen Führung über einen Lehrpfad wurde das Naturschutzgebiet erforscht. Aus den Resten eines Salzsees hat sich dort im Laufe der Jahrtausende ein Hochmoor entwickelt. Beeindruckend waren auch die Reste vulkanischer Tätigkeit.

Zurück in Eger erinnerten Schley und ihre Kollegin Rehorová in geselliger Runde an die vielen Aktivitäten der vergangenen Jahre mit den Schülern. Für die neuen Kollegen aus Weiherhammer gab es eine Schulbesichtigung. Gemeinsam wurden Pläne für Begegnungen im neuen Schuljahr geschmiedet. Einige sportbegeisterte Lehrer machten bereits Termine für ein Langlauftreffen auf der Silberhütte aus. Zu später Stunde löste sich die lustige Gesellschaft mit vielen neuen Ideen auf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.