Leistungsprüfung Wasser bei Feuerwehr Neukirchen
Spitze an der Spritze

Nach der erfolgreichen Leistungsabzeichen-Abnahme gratulierten Bürgermeister Winfried Franz (vorne rechts), die Schiedsrichter Peter Deiml (hinten, Dritter von links), Helmut Neidel und Hans Sperber (hinten, von rechts) sowie die Kommandanten Manfred Lösch (ganz links) und Marcus Rupprecht (hinten, Dritter von rechts) den Teilnehmern. Bild: rtw
"Alle haben bestanden", zogen die Schiedsrichter das Fazit nach der Prüfung zum Leistungsabzeichen Wasser bei der Feuerwehr Neukirchen.

Vor Kreisbrandinspektor Peter Deiml sowie den Kreisbrandmeistern Hans Sperber und Helmut Neidel traten zwei Gruppen an, um die gestellten Aufgaben in einem engen Zeitrahmen zu erfüllen. Der Weg des Wassers vom Hydranten über die Pumpen bis hin zum Löschangriff bildete den Prüfungsstoff. Der sachgerechte Aufbau einer Schlauchstrecke sowie Knotenkunde und - je nach Stufe - Fragen aus den Bereichen Gefahrgutkunde oder Erste Hilfe kamen hinzu.

Zum wiederholten Mal absolvierten die Gruppen das Abzeichen in der Variante Atemschutz, bei der ein Innenangriff simuliert und die Kommandos über Funkgeräte weitergegeben werden. Bürgermeister Winfried Franz machte sich ein Bild der Leistungsstärke der Aktiven. Er lud sie und die Prüfer zu einer Brotzeit ein.

Kommandant Manfred Lösch bedankte sich bei den Wehrmännern für die Bereitschaft zur Ausbildung und die Teilnahme an der Leistungsprüfung. Vorbereitet hatten sie sich mit ihren Gruppenführern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.