Lenauer löschen mit "Corinna"

Fahrzeugpatin Corinna Albersdörfer übernahm die weltliche Taufe mit einem Glas Sekt. Bild: ak

Bei einem Festgottesdienst erhielt das neue Tragkraftspritzenfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Lenau den kirchlichen Segen. Bei der Übergabe wurde auch das lang gehütete Geheimnis der Fahrzeugpatin gelüftet.

Ein nagelneues Mercedes-Löschfahrzeug mit Magirus-Aufbau nennt die Feuerwehr nun ihr Eigen. Das Fest am Übungsplatz in Ölbrunn eröffnete am Samstag ein Gottesdienst am Gerätehaus, den Kaplan Thomas Kopp zelebrierte. "Jauchzet, singet und lobet den Herrn", intonierte der Kulmainer Sängerbund. Unter wolkenfreiem Himmel begrüßte der Geistliche neben den Gläubigen Schirmherrn Landrat Wolfgang Lippert, Bürgermeister Günter Kopp mit Gemeinderäten, die Feuerwehrmitglieder -führungskräfte.

Sekt als Taufwasser

"Das neue Auto ist ein wertvolles Mittel zum Dienst am Nächsten", betonte der Pfarrer. Er weihte das Fahrzeug und wünschte unfallfreie Fahrt. Anschließend wurde das wohlgehütete Geheimnis um die Fahrzeugpatin gelüftet. "In Freude und mit Dankbarkeit wurde dieses Fahrzeug heut geweiht. Dem Nächsten zur Ehr, Gott zur Ehr, das ist der Dienst der Feuerwehr", reimte Fahrzeugpatin Corinna Albersdörfer, aktives Mitglied der Lenauer Feuerwehr. Nach der weltlichen Taufe mit einem Glas Sekt übergab die Patin eine Spende an den Vorsitzenden Rainer Bayer.

"Es ist schon für mich etwas Besonderes als ehemaliger Frankenreuther die Schirmherrschaft für Euer Fest und die Fahrzeugweihe übernehmen zu dürfen. Ich gratuliere Euch zu diesem wunderschönen Löschfahrzeug", erklärte Schirmherr Lippert. Mit diesem Fahrzeug werde der Landkreis etwas sicherer, die Wehr vielseitiger und schlagkräftiger. Er plädierte dafür, kleine Wehren zu erhalten und deren Einsatzkraft zu stärken. Als Anerkennung überreichte er eine Spende aus dem Sparkassenfonds von 1000 Euro.

"Ein langgehegter Wunsch der Feuerwehr Lenau ist heute in Erfüllung gegangen. Der gemeinsame Weg war lang und schwer, aber erfolgreich", erklärte Bürgermeister Kopp. Das 28 Jahre alte TSF 308 wurde den technischen Anforderungen nicht mehr gerecht und zeigte erheblichen Verschleiß. Im September 2013 beschloss der Gemeinderat den Kauf und erhielt die Mittelbewilligung der Regierung der Oberpfalz. Bis Mitte 2014 wurden die Details des allradgetriebenen Fahrzeugs auf einem Mercedes-Chassis mit 163 PS Leistung zusammengestellt, ausgeschrieben und bestellt.

Das Löschfahrzeug ist mit Digitalfunk ausgerüstet und kostete 81 250 Euro. Der staatliche Zuschuss in Höhe von 19 500 Euro wurde an die Gemeinde bereits bezahlt. Die Allradausstattung wurde insbesondere wegen der widrigen Witterungsverhältnisse im bis zu 700 Meter hoch gelegenen Einsatzgebiet gewählt. Kopp lobte zudem die große Eigenleistung bei der Gerätehaussanierung der Lenauer Wehr. Er bat vor allem die Jugend, sich zum Feuerwehrdienst zu bekennen und aktiv mitzuarbeiten. Sein besonderer Dank galt Kommandant Christian Horn, Vorsitzendem Rainer Bayer und seinem Stellvertreter Markus Prechtl. Symbolisch übergab er den Fahrzeugschlüssel an den Kommandanten.

Dank für Weitblick

Kreisbrandinspektor Otto Braunreuther gratulierte der Wehr zum neuen Fahrzeug. Sein Dank galt der Gemeinde für den Weitblick, ein wesentlich teureres Allradfahrzeug beschafft zu haben. Er forderte die Aktiven dazu auf, den Einsatzwert des neuen Fahrzeugs zu erforschen und die Nutzung zu lernen. Mit nützlichen Ausstattungsgeschenken gratulierten Abordnungen der Patenwehr Zinst sowie Kulmain und Oberwappenöst zum neuen Fahrzeug. Mit der Übergabe von Erinnerungskrügen an die Ehrengäste und verdiente Mitglieder schloss die Wehr den offiziellen Teil.

Mit Besuch des Zeltfests zeigten die Gäste ihre Verbundenheit mit der Wehr. Unterhalten wurden sie von Alleinunterhalter Hansi Reithmeier. Am Sonntag feierten Wehr und Bürger beim Weißwurstfrühschoppen und nachmittags an einer großen Kaffee-Kuchentafel weiter.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.