Letzte Personalie bei der DJK Ammerthal
Rösl Co-Trainer

Thomas Rösl Bild: hfz
Ammerthal. Es ist die letzte Personalie und eine durchaus wichtige, die Bayernligist DJK Ammerthal vor dem Trainingsstart am Sonntag um 10 Uhr am Donnerstagnachmittag bekanntgegeben hat. Denn mit dem bekannten Ex-Profi Thomas Rösl als weiteren Co-Coach unterstützt ab sofort ein ganz erfahrener Mann das Trainerteam um Markus Mühling. "Ein absoluter Gewinn für uns", ist der DJK-Chefanweiser von seinem neuen Kollegen überzeugt.

Und nicht nur das: Zum bisherigen Co-Trainer Willibald Haller, der sich wie bislang in den Einheiten hauptsächlich um die Torhüter kümmern wird, sieht Mühling Rösl als "ideale Ergänzung für seine Arbeit" an. "Ich kenne Thomas von unserem gemeinsamen Lehrgang für den Trainerschein schon. Bei der DJK soll er mich in der täglichen Arbeit mit den Feldspielern unterstützen und hat somit die gleichen Aufgaben wie ich. Wir können so noch intensiver mit dem Team arbeiten", erklärt Mühling, der sich auf die Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Nürnberger Zweitligaspieler freut.

"Thomas hat als Spieler einen ungemein großen Erfahrungsschatz gesammelt und ist zweifelsohne eine Respektsperson, auf den unsere Akteure hören werden. Dass wir nun auf sein Wissen zurückgreifen können, bringt uns sicherlich einen ganz großen Schritt weiter", so der Ammerthaler Coach, der mit Thomas Rösl und Haller am Sonntag das erste gemeinsame Training leiten wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.