Letzter Schuss entscheidet

Ausgerechnet gegen Lena Hierl (hinten) erzielte Stefan Leuker mit 390 Ringen seine Saisonbestleistung. Bild: dop

Ein unerwarteter Ausgang des Luftgewehr-Kampfes gegen SG Effeltrich lässt die Schützen der SG Neumühle zwar auf Platz drei der Bayernliga überwintern, aber das Saisonziel rückt in weite Ferne.

Am vierten Wettkampftag der Luftgewehr-Bayernliga Nord/Ost waren in Neumühle außer den Veranstaltern, der SG Thumsenreuth, und den Ausrichtern die Mannschaften aus Sassanfahrt und Effeltrich am Stand. Gegen die SG Thumsenreuth gewann Neumühle mit 4:1 (1946:1912). Wie auch im Fußball wird ein Match manchmal mit dem letzten Schuss entschieden. So gab es gegen die SG Bavaria Effeltrich in letzter Minute mit 2:3 (1945:1932) eine nicht eingeplante Niederlage.

Da sowohl Saltendorf als auch Laaber gleichzeitig in Fuchsmühl je zweimal gewannen, hat die SG Neumühle zwar den dritten Platz verteidigt, der Rückstand auf den Tabellenzweiten Laaber hat sich aber auf vier Punkte vergrößert. Beim nächsten Wettkampftag am 1. März muss Neumühle in Haasenberg gegen sie SG Sassanfahrt (Ausrichter) und Tabellenführer Saltendorf antreten.

Gegen Thumsenreuth legte der Neumühler Patrick Kurz im Spitzenduell gegen Julia Bauer gleich richtig los. Mit 394:387 war der erste Punkt überraschend klar gewonnen. Leichtes Spiel hatte Lisa Sennfelder an Position 2. Ihren 393 Ringen hatte Stefan Hein wenig (379) entgegenzusetzen hatte. Spannend war die Paarung Nummer drei: Mit 97:98 lag die Neumühlerin Julia Helgert gegen Jennifer Kraus zurück, nach 99:97 war Helgert vorn, danach glich Kraus mit 96:95 wieder aus. Am Ende ließ Kraus nach und mit 98:92 in der Schlussserie und 389:383 Ringen machte Helgert mit dem dritten Punkt den Sieg für Neumühle klar und bewährte sich als Punktesammlerin.

Der Thumsenreuther Manuel Dux, der in Amberg studiert und in Neumühle trainiert, hielt die Neumühlerin Lena Hierl von Anfang an auf Distanz. Mit 387 Ringen nahm er Hierl (381) den Punkt ab. Der Neumühler Kevin Knott begann stark und ließ gegen Carina Roth keine Zweifel daran, wer hier die Hosen anhatte (389:376) und holte den vierten Punkt zum 4:1-Endergebnis (1946:1912) für Neumühle.

Am Nachmittag traten die Neumühler gegen die Gäste aus Effeltrich an. Wer geglaubt hatte, dass das ein Spaziergang würde - in der Hinrunde hatte man in Effeltrich 4:1 gewonnen - sah sich getäuscht. Julia Helgert wurde den Erwartungen gerecht und punktete mit 387:380 Ringen gegen Leroy Düsel. Einen Punkt hatte sich Lena Hierl ausgerechnet. Aber Stefan Leuker, der am Vormittag gegen Sassanfahrt 379 Ringe erzielt hatte, kam mit seiner Saisonbestleistung auf 390 und Hierl blieb bei guten 385 nur das Nachsehen. Kevin Knott bestätigte seine gute Leistung vom Vormittag bestätigen und ließ mit 390:377 Host Hutterer keine Chance.

Die Entscheidung musste in den Spitzenduellen fallen, wo es lange Zeit nach zwei weiteren Punkten für Neumühle aussah. Doch die Neumühler hatten die Rechnung ohne den Gast gemacht: Lisa Sennfelder lag mit 99/97 gegen 97/98 von Selina Schrüfer aus Effeltrich bereits einen Ring voraus, Sennfelder legte weitere 99/97 auf 392 Ringen vor. Selina Schrüfer hatte noch 13 Schuss und schaffte das schier Unmögliche: Mit 13 Zehnen am Schluss und 98/100 Ringen krönte sie ihre Leistung mit 393 Ringen und holte noch den Punkt für die Gäste. Deren Bruder Sandro Schrüfer lag zur Hälfte mit 97/96 gegen den Neumühler Patrick Kurz (100/97) um vier Ringe zurück. Nervenstark erhöhte er die Schlagzahl und legte auf 392 Ringe vor.

Der Neumühler hätte nach 97 in der dritten Serie eine 99 zum Schluss gebraucht. Aber er kam nur auf drei Neunen, so dass er mit weiteren 97 nur 391 Ringe erreichte und auch den dritten Punkt Effeltrich zum Gesamtsieg (2:3/1945:1932) überlassen musste.

Damit wird es für Neumühle schwer, das Saisonziel, das Erreichen des zweiten Tabellenplatzes, der zur Relegation für den Aufstieg in die 2. Bundesliga berechtigt, noch zu erreichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Neumühle (64)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.