Leuchtende Vorbilder
Schulen

Für einen sicheren Schulweg erhielt jeder Erstklässler der Grundschule Kastl von Rektorin Christine Wiesend und Klassenleiterin Renate Kraus (hinten von rechts) eine kostenlose Sicherheitsweste. Bild: jzk
Kastl. (jzk) 19 pfiffige "Verkehrsdetektive" gibt es in der Klasse 1b der Grundschule. Dieses Wort steht groß auf den ADAC-Leuchtwesten, die Rektorin Christine Wiesend und Lehrerin Renate Kraus an die Mädchen und Buben verteilten. Auch die 25 Kemnather Abc-Schützen der Klasse 1a von Cordula König erhielten je ein Exemplar. Anlass für diese Aktion sind die immer noch alarmierend hohen Zahlen von Unfällen junger Verkehrsteilnehmer. Alle 27 Minuten wird in Deutschland ein Kind von einem Auto erfasst, weil es nicht oder zu spät gesehen wurde. Die meisten Unfälle geschehen dabei beim Überqueren der Fahrbahn.

Deshalb startete die ADAC-Stiftung "Gelber Engel" mit der Deutschen Post und der Bild-Hilfsaktion "Ein Herz für Kinder" wieder Deutschlands größte Sicherheitsaktion für Schulanfänger. 730 000 kostenlose Kapuzenwesten ging an die Schulen hinaus. Sie erfüllen die hohen gesetzlichen Qualitätsstandards und Normen für Kindersicherheitskleidung.

Sie sind neutral und werbefrei, das Material ist schadstofffrei. Nach vorne, hinten und auch zur Seite hin sind sie mit sehr viel Reflexmaterial ausgestattet, so dass die Kinder schon von Weitem erkennbar sind. Außerdem sind sie lang und groß genug, so dass sie noch unterhalb des Schulranzens herausschauen und über eine dicke Jacke passen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.