Libourne-Verein

Der tatsächliche Name "Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft zwischen Schwandorf und Libourne in Schwandorf e.V." findet sich höchstens in Schriftstücken, kurz heißt der Club schlicht "Libourne-Verein". Gründungsvorsitzender Karl Braun leitete die Gemeinschaft von 1984 bis 1990. Dr. Hartmut Beck übernahm den Posten bis 1999, ihm folgte Peter Grau, der ebenfalls neun Jahre an der Spitze stand, von 1999 bis 2008. Seither hat Sonja Dietl den Vorsitz inne. Um die Nachfolge macht sie sich keine Sorgen, Stellvertreter Florian Peter steht bereit. "Jetzt mache ich aber erst einmal meine neun Jahre voll", sagte Dietl im Gespräch mit dem NT, "dann schauen wir mal". Der Verein zählt rund 180 Mitglieder. (ch)

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.libourne-verein.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.