Licht soll Frieden bringen

Pfadfinder für den Frieden in der Welt: Beim Lichtergottesdienst in der stimmungsvoll gestalteten Heilig-Geist-Kirche setzten die Kinder und Jugendlichen einmal mehr ein Zeichen, indem sie das Friedenslicht von Bethlehem an die zahlreichen Kirchenbesucher weitergaben. Bild: mlb

Das Friedenslicht aus Bethlehem ist in Neuhaus angekommen. Die Pfadfinder verteilten es beim Lichtergottesdienst an die Gläubigen.

(mlb) "Unsere Welt ist weit entfernt vom Frieden", bedauerte Pfarrer Josef Grillmeier beim Lichtergottesdienst in der Heilig-Geist-Kirche. "Viele Ereignisse in der Welt, wie etwa die zahlreichen Kriege und Terroranschläge, löschen die Flamme des Friedens aus", sagte er. Umso wichtiger und bedeutsamer sei die Friedenslicht-Aktion der Pfadfinder. Sie sorgen dafür, dass sich die Flame, die in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem entzündet wird, wie bei einem Schneeballsystem über die ganze Welt verteilt.

Armut und Unterdrückung

Die Jugendlichen hatten mit zahlreichen Kerzen, Teelichtern und weiteren Lichteffekten ein stimmungsvolles Ambiente ins Gotteshaus gezaubert. Im Mittelpunkt eines Spiels stand eine Hirtin, die als Zeitzeugin vom allerersten Weihnachtsfest berichtete. Nicht Stress und Hektik wie heutzutage bestimmten damals die Vorweihnachtszeit, sondern Armut, mangelnde Gerechtigkeit und Unterdrückung. Daher hätten viele Leute auf die Ankunft des Messias gewartet.

In den Ausführungen der Hirtin entdeckten die Kirchenbesucher viele Parallelen zur heutigen Zeit, in der sich nach wie vor zahlreiche Menschen auf der Schattenseite des Lebens befinden. "Aber wir haben nicht umsonst gewartet", lautete die freudige Botschaft der Zeitzeugin am Ende. "Er bringt uns den Frieden."

Spürbar wurde das für die Anwesenden in einer Art innerem Frieden, der einerseits durch das atemberaubende Lichter-Ambiente in der abgedunkelten Kirche entstand, andererseits aber auch durch die musikalische Gestaltung durch die "Pfadiband".

Gänsehaustimmung

Diese ließ mit dem Song "Hallelujah" von Leonard Cohen Gänsehaut bei den Zuhörern aufkommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Neuhaus (1343)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.