Lichtkunstfestival und Karel Gott

Lichtkunstfestival und Karel Gott Die weltbesten Lichtkünstler des Signal-Festivals oder auch Skandal-Spezialist David Cerný tauchen Pilsen in ihr eigenes Licht: Entlang des Flusses Radbuza bis zur Brauerei Pilsner Urquell zeigen sie am Samstag, 21. Februar, ihre Installationen. Selten ist ein Februartag so farbenfroh - und klingt dann auch noch zu Tönen des Schlager-Gottes aus: Zu erleben bei der Fahrt des Kulturvereins Boheme. Mit im Programm: Insider-Stadtführungzu den aktuellen und immerwährenden H
Die weltbesten Lichtkünstler des Signal-Festivals oder auch Skandal-Spezialist David Cerný tauchen Pilsen in ihr eigenes Licht: Entlang des Flusses Radbuza bis zur Brauerei Pilsner Urquell zeigen sie am Samstag, 21. Februar, ihre Installationen. Selten ist ein Februartag so farbenfroh - und klingt dann auch noch zu Tönen des Schlager-Gottes aus: Zu erleben bei der Fahrt des Kulturvereins Boheme. Mit im Programm:

Insider-Stadtführungzu den aktuellen und immerwährenden Highlights der Kulturhauptstadt Pilsen.

Ausstellung "Jirí Trnkas Atelier" - eine Gesamtschau zum Werk des Pilsener Animationsfilmkünstlers in der Galerie der Stadt Pilsen und der Jirí-Trnka-Galerie.

Abendessenin einem Traditionsgasthaus mit böhmischer Küche.

Individueller Besuch des Lichtkunstfestivals

Wer sich aufwärmen möchte: Besuch des Balls mit Live-Konzert von Karel Gott, Tanzdarbietungen, künstlerisch gestalteter Laser-Show und Gelegenheit, selbst klassisch oder modern zu tanzen.

Der Unkostenbeitrag in Höhe von 58 bzw. 68 Euro (mit Gott-Konzert) gilt pro Person inklusive Programm, Reisebegleitung und Bus mit Halt in Amberg (12 Uhr, Parkdeck Kräuterwiese), Hirschau (12.15 Uhr ehemalige Post/Schlecker),Weiden (12.45 Uhr Neues Rathaus), Vohenstrauß (13.10 Uhr, Marktplatz). Rückfahrt ab Pilsen gegen 23 Uhr.

Anmeldung und Infos per E-Mail an juergen.herda@derneuetag.de sowie telefonisch unter (0176) 91 14 51 81. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.