Literatur und Musik in Speinshart
Tipps und Termine

Speinshart. (lfp) Im Kloster Speinshart gibt es am Mittwoch, 28. Oktober, 19 Uhr, einen literarischen Abend zu Božena Nemcová. Die Dramaturgin Barbara Bredow trägt märchenhafte Geschichten dieser wichtigsten tschechischen Schriftstellerin des 19. Jahrhunderts vor und erzählt aus ihrem Leben. Wilgard Hübschmann gestaltet den Abend musikalisch mit Gitarrenspiel. Das Leben der Prager Schriftstellerin Božena Nemcová hatte wenig märchenhafte Züge: Ihre politische und soziale Unangepasstheit bezahlte sie mit Armut, Krankheit und gesellschaftlicher Ächtung. Dennoch spricht aus ihren Schriften eine tiefe Liebe zu ihrem Heimatland. Nemcová war überzeugt, die Eigenart ihres Volkes am besten zu stützen und zu fördern, wenn sie dessen überlieferte Erzählungen vor dem Verlust bewahrte. Ihre Romane, Erzählungen und Märchensammlungen wurden nach ihrem Tod zur Nationalliteratur.

Zu hören ist Musik der böhmischen Komponisten Rudolf Leberl, Jan Antonín Logy und Vacláv Tomás Matejka sowie meditative Eigenkompositionen und Improvisationen, abgestimmt auf die phantasievolle böhmische Märchenwelt. Der Eintritt ist frei. Spenden werden gerne entgegen genommen.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.kloster-speinshart.de

Bildungskonferenz des Frauenbunds

Kemnath/Schlammersdorf. (bur) Die Bezirksbildungskonferenz des Frauenbund-Bezirks Kemnath ist am Mittwoch, 21. Oktober, in Schlammersdorf. Treffpunkt ist um 19 Uhr im Pfarrheim. Alle Frauen, die als Führungskräfte in den einzelnen Zweigvereinen des Bezirks tätig sind, sind dazu eingeladen. Auf dem Programm stehen neue Impulse zum Schwerpunktthema 2015/16 "Lebzeiten" und Informationen aus dem Diözesanverband. Außerdem besteht die Möglichkeit, Wünsche und Anregungen an den Diözesan-Vorstand heranzutragen.

Warnstreik: Verdi erhöht Druck

Grafenwöhr. Die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die rund 17 000 Zivilbeschäftigten der Stationierungsstreitkräfte in Deutschland brachte Ende September ein für Verdi nicht akzeptables Angebot: Die Löhne und Gehälter sollen lediglich um 1,3 Prozent erhöht werden. Die dritte Verhandlungsrunde ist für Dienstag und Mittwoch, 20./21. Oktober, in Bonn verabredet. "Die Arbeitgeber verweigern den von Verdi geforderten Festbetrag für alle - ohne Begründung - erzählen von Haushaltsdefiziten, obwohl die Kassen nach den Wechselkursgewinnen dick gefüllt sind!", kritisiert Karlheinz Winter die "Märchenstunde" der Streitkräfte.

"Die Abstände in den Tabellen sind groß genug, aber alle brauchen mehr Geld!", unterstreicht auch Wolfgang Dagner (Vorsitzender der Verdi-Fachgruppe SSK). Verdi erhöht vor der dritten Verhandlungsrunde nunmehr den Druck auf die Arbeitgeber und ruft die zivilen Beschäftigten in den Warnstreik. Heute, Montag, sind auch die Beschäftigten der Oberpfälzer Standorte (Hohenfels, Grafenwöhr, Vilseck) zum ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Ankunft der Busse sowie Treffpunkt ist um 9.30 Uhr an der Wache 3 zum Demo-Zug über die Neue Amberger Straße ins Streiklokal (Stadthalle Grafenwöhr).
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.