Löffelweise Kunst

Bevor man den Löffel abgibt, sollte man zumindest einmal einen schnitzen", schmunzelte Werner Fritz. Er kümmert sich in der Kalmreuther Kulturwerkstatt um handwerklich geprägte Kunst. Und dabei spielen Löffel eine Rolle. Wie faszinierend diese sein können zeigte sich am Mittwoch. Hervorgeholt wurde eine ganze Kiste solcher ungewöhnlicher Esswerkzeuge. Für den Einsatz am Mittagstisch sind die Kunstwerke allerdings nicht bestimmt. Der Löffelschnitzkurs ist im Übrigen nur eines der attraktiven Angebote.

Dazu zählt auch der Buchbinder-Workshop. Fritz gestaltet mit den Teilnehmern Alben, Tage- oder Notizbücher. Sie werden zu kleinen Kostbarkeiten, mit Fadenheftung und im Schuber. Eine Fortsetzung gibt es für die Ton- und Werkgruppe. Dem Kursleiter geht es um das Gespür beim Umgang mit Keramik, Holz oder Metall: "Dafür bleibt in der Schule meist keine Zeit."

Nicht zu kurz kommen beim Abend-Keramikkurs die Erwachsenen. Wer mehr über das vielfältige Angebot der Kulturwerkstatt in Kalmreuth und des Weidener Kunstbaus erfahren will, kann in der neuen Herbst- und Winterbroschüre blättern oder sich unter www.kulturwerkstatt-info.de informieren. (nm)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.