Lokalmatador läuft der Konkurrenz davon - Hecht mit Rekord auf der 13,2-km-Strecke
Michael Lang Schnellster beim Fischerberg-Halbmarathon

Eine Domäne der gastgebenden DJK Weiden war der 5. Fischerberg-Halbmarathon. In der Mitte Gesamtsieger Michael Lang, rechts der Zweite Rudolf Schenk, links der Drittplatzierte Fabian Schöberl aus Hirschau. Bild: G. Büttner
Weiden. (bad) Bei angenehmen Temperaturen kämpften knapp einhundert Läuferinnen und Läufer bei der 5. Auflage des Weidener Fischerberg Halbmarathonlaufes um Sieg und gute Platzierungen. Die anspruchsvollen Laufstrecken im Weidener Naherholungsgebiet Fischerberg forderten den Athleten wieder alles ab.

Wie bereits in den vergangenen beiden Jahren hatte das Organisationsteam der DJK Weiden auch dieses Mal neben der klassischen Halbmarathonstrecke auch wieder eine entschärfte 13,2 km lange Trailrunning-Strecke für Einsteiger angeboten.

Zahlreiche Läuferinnen und Läufer waren begeistert von den wunderschönen Strecken im Oberpfälzer Wald mit Start und Ziel im Sportpark der DJK Weiden. Diese führte über Schirmitz und Bechtsrieth zunächst hinauf nach Muglhof. Von dort ging es auf Teilen der Langlaufloipe wieder hinab nach Oberhöll. Nach dem langen Anstieg hinauf zur Strobelhütte führte der Weg über Tröglersricht und das Zollhaus wieder hinab nach Weiden.

Überlegener Gesamtsieger auf der Halbmarathonstrecke wurde Lokalmatador Michael Lang von der DJK Weiden. Der bayerische Vizemeister im Halbmarathon der Klasse M40 überquerte die Ziellinie nach hervorragenden 1:23:02 Stunden. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Rudi Schenk von der DJK Weiden und Fabian Schöberl vom SCMK Hirschau.

Das weibliche Pendant zu Lang hieß Kathrin Asal vom Team Oberpfalz. Sie gewann den Wettbewerb der Damen mit der guten Zeit von 1:38:45 Stunden. Auf den Plätzen 2 und 3 landeten Lydia Zahner aus Kirchenreinbach und Anita Obermeier vom WSV Nabburg.

Auf der 13,2 km langen Trailrunning-Strecke siegte Birgit Löw von der DJK Weiden mit 1:29:56 Stunden. Bei den Herren hieß der Sieger Andreas Hecht, ebenfalls von der DJK Weiden, der mit unglaublichen 47:36 Minuten einen neuen Streckenrekord aufstellte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.