Longdrink aus dem Kräutergarten
Rezept der Woche

Pfefferminze und Zitrone lassen sich zum erfrischenden Sommerdrink kombinieren. Bild: ils
Kirchendemenreuth. (ils) Pfefferminze ist nicht nur als Tee lecker, sondern ein idealer Durstlöscher aus dem Kräutergarten. Für Genießer lässt sie sich mit Wein, Sekt oder alkoholfrei als Drink mixen.

Ilse Hauer schneidet 16 schöne Stengel Pfefferminze mit der Schere ab, entfernt die Blätter und gibt sie in ein großes Gefäß. Zwei Kilo in zwei Liter zuvor abgekochtes Wasser einrühren und dann kalt über die Pfefferminzblätter gießen. 50 bis 100 Gramm Zitronensäure hinzufügen. Vier Zitronen in Scheiben schneiden, dazugeben und 24 Stunden zugedeckt kühl stehen lassen. Dann durch ein Sieb die Blätter und danach die restliche Flüssigkeit durch einen Teefilter abseihen und in Flaschen abfüllen.

Mit Wasser Mineralwasser oder Sekt oder Weißwein gemischt, ergibt sich ein erfrischendes Getränk. Die Zitronenscheiben muss man nicht entsorgen, sondern kann sie mit etwas Wasser einzeln in Behälter geben und zu Eiswürfeln mit Frucht in die Gefriertruhe einfrieren.

Bei sommerlichen Temperaturen mit einem Glas Sekt oder Weißwein eine Eiswürfelzitrone in ein 0,5-Liter Glas geben, mit Mineralwasser auffüllen und Sirup nach Geschmack abschmecken - fertig ist der Sommer-Longdrink.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.