Lorenz und Christine Ernst feiern eiserne Hochzeit - Beim Kirwatanz verliebt
Nur das Brautpaar kam im Auto

65 Ehejahre sind selten, Lorenz und Christine Ernst feierten dieses Jubiläum. Dazu gratulierte Bürgermeister Karl Bley (links) persönlich sowie Landrat Thomas Ebeling und Ministerpräsident Horst Seehofer schriftlich. Bild: sir
Es ist ein äußerst seltenes Jubiläum, das Lorenz und Christine Ernst feiern: Eiserne Hochzeit, das bedeutet 65 Ehejahre. Und weil so ein Fest nicht alle Tage vorkommt, übermittelte auch Ministerpräsident Horst Seehofer seine schriftlichen Glückwünsche, denen er einen Bildband über Bayern beigelegte. Landrat Thomas Ebeling hat dem Jubelpaar ebenfalls geschrieben, worüber es sich sehr freute.

Lorenz Ernst, der kürzlich seinen 91. Geburtstag feierte, kam in Hammerhäng zur Welt, wo er mit drei Geschwistern aufwuchs. Zeit seines Lebens betrieb er die elterliche Landwirtschaft, lediglich unterbrochen durch den Krieg, in den er 1942 ziehen musste und aus dem er 1945 heimkehrte. Darüber hinaus war er auf dem Bau beschäftigt, im Eisenwerk Maxhütte und zuletzt zehn Jahre bei der Firma Krones.

Christine Ernst, damals noch Kaiser, stammt aus einer Landwirtschaft in Eckartsreuth. Zwei weitere Geschwister gehörten zur Familie. Von Kindesbeinen an half sie bis zur Hochzeit im elterlichen Betrieb mit. Kennengelernt hatte sich das Paar beim Kirchweihtanz. In Stefling fand die standesamtliche Trauung statt. Am Tag darauf schloss es den ewigen Bund in der Pfarrkirche in Nittenau, vor Pfarrer Karl Fichtl. Ein Auto war damals selten. Die Hochzeitsgesellschaft wurde deshalb im Leiterwagen zur Kirche kutschiert. Das Brautpaar fuhr allerdings im Auto vor. Christine Ernst trug damals ein weißes Brautkleid, das sie von der Tante bekam.

Zwei Söhne und eine Tochter entstammen dieser Ehe, vier Enkel und sieben Urenkel kamen dazu. Langjähriges Mitglied ist Ernst bei der Feuerwehr Stefling und, war es, als es sie noch gab, bei den Mainsbacher Schützen. Drei Jahre führt er bei der Feuerwehr den Vorsitz und war acht Jahre Kommandant. Früher trat Lorenz Ernst als Hochzeitslader auf und erfreute die Menschen mit seinen Gstanzl'n. Bürgermeister Karl Bley überbrachte nicht nur die Glückwünsche der Stadt Nittenau, sondern auch Schreiben und Präsent von Horst Seehofer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Nittenau-Hammerhäng (1)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.