Luft wird immer dünner

Für den SV Poppenreuth (18. Platz/12 Punkte) wird die Luft im Kampf um den Klassenerhalt immer dünner. Das Schlusslicht der Landesliga Nordost hat bereits fünf Zähler Rückstand auf Relegationsrang 16 und sogar sieben auf den ersten rettenden Platz 13.

Poppenreuth. (rez) Nach einer Woche Pause, bedingt durch die Absage der Heimpartie gegen den FC Vorwärts Röslau, tritt der SV Poppenreuth am Sonntag, 8. November, um 14 Uhr bei Dergahspor Nürnberg (11./22) an. Die Gastgeber mussten im Sommer zwei Mal anreisen, um sich die drei Punkte zu holen. Spiel eins wurde wegen eines Unwetters abgebrochen. Im Wiederholungsspiel zeigten die Mittelfranken, dass sie über eine technisch versierte Mannschaft verfügen, die es versteht, den Gegner laufen zu lassen. Dergahspor hat keinen herausragenden Spieler, ist aber im Kollektiv stark.

Der SV Poppenreuth nutzte das freie Wochenende zu intensiven Trainingseinheiten, zudem konnten die angeschlagenen Akteure ihre kleinen Wehwehchen auskurieren. Die SV-Verantwortlichen wissen ebenso wie die Mannschaft, dass es an der Zeit ist, Punkte zu holen. Mittlerweile ist der Abstand auf den ersten Relegationsplatz auf fünf Zähler angewachsen und bei einer erneuten Niederlage droht der Kontakt ganz abzureißen. Der Druck ist zwar groß, aber die Mannschaft will versuchen, endlich den Schalter umzulegen. Das Ziel heißt eindeutig: drei Punkte.

Beim Aufgebot gibt es wenig Alternativen. Michael Werner hatte eine weitere Woche, um nach seiner Verletzungspause an seiner Fitness zu arbeiten. Die rotgesperrten Hostalek und Hibler fehlen an allen Ecken. Dazu kommen die Langzeitverletzten Yacizi und Peroutka sowie seit zwei Wochen auch noch Johannes Heidel. Beim kleinen Kader des SV Poppenreuth ist es fast schon ein Wunder, dass jede Woche wieder eine Mannschaft auf die Beine gestellt wird.

SV Poppenreuth: T. Martinec, Janda, Veleman, Benda, Plechaty, Nickl, Hamann, Topcu, Komberec, Krupicka, D. Martinec, Itersky, Sladecek, Werner
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.