Luftgewehr ein Sportgerät

Die Pokalgewinner mit (von rechts) 2. Bezirks-Jugendleiterin Katharina Glaser und Gauschützenmeister Manfred Zölch sowie Gaujugendleiterin Kerstin Weiß (links) und Bürgermeister Franz Stahl (Dritter von links). Bild: kdi

Das hörten die Schützen gerne: Mehr nur als eine nette Freizeitbeschäftigung ist für Bürgermeister Franz Stahl das Schießen. Beim Gau-Jugendtag sprach er von einem Hochleistungssport - und gab auch gleich die Begründung.

Kein Platz war mehr frei im Schützenheim der Hubertus-Schützen, wo die Sieger des Gau-Jugendpokalschießens ausgezeichnet wurden. Zuvor aber dankte der Tirschenreuther Bürgermeister Franz stahl den Vereinen für das ehrenamtlich Engagement auch und gerade im Jugendbereich. Schießen verlange Konzentration, Ausdauer und Disziplin. Für diese verantwortungsbewusste Heranführung junger Menschen an den Schießsport sei das Luftgewehr ein Sportgerät

Stellvertretende Bezirks-Jugendleiterin Katharina Glaser sprach einen neuen "Ranglisten-Wettbewerb" für nächstes Jahr an. Die Ausschreibung gehe demnächst raus. An die Vereine ging dann noch die Anregung, sich im Kreisjugendring zu engagieren, so wie das bereits drei Schützengesellschaften aus dem Stiftlandgau tun.

Gauschützenmeister Manfred Zölch bat alle Jugendleiter, das Angebot eines Luftpistolen-Trainings mit Paralympics-Teilnehmerin Doris Scharnagl in Mitterteich zu nutzen. Sie käme auch für Trainingseinheiten in die Vereine.

In einem umfangreichen Bericht gab Gau-Jugendleiterin Kerstin Weiß einen Einblick in die vielfältigen Tätigkeiten der Gaujugend im vergangenen Sportjahr. Zunächst stand der Shooty-Cup auf Gauebene in Konnersreuth und auf Bezirksebene in Oberlind auf dem Programm. Beim Gau-Jugendpokal, der in vier Durchgängen an wechselnden Schießorten durchgeführt wurde, beteiligten sich 13 Schüler, 19 Jugendliche und 14 Junioren. Die jeweils Erstplatzierten ihrer Gruppe wurden anschließend mit Pokalen und Kino-Gutscheinen ausgezeichnet.

So durften sich in der Schülerklasse Luftgewehr Stephanie Müller von "Andreas Hofer" Fuchsmühl, Sarah Weiß aus Konnersreuth und Florian Hampel aus Mitterteich über ihre Pokale freuen. In der Jugendklasse führte Michelle Scharnagl aus Mitterteich die Siegerliste an, gefolgt von Matthias Schedl aus Schwarzenbach und Bastian Meißner aus Tirschenreuth. Der Pokal für die Mannschaftswertung ging an die Schützengesellschaft Tirschenreuth.

In der Jugendklasse Luftpistole war wiederum Michelle Scharnagl aus Mitterteich diesmal vor Christoph Wührl von "Andreas Hofer" an erster Stelle platziert. Bei den Junioren B Luftgewehr siegte Thomas Korol (Mitterteich) vor Heiko Eibl (Tirschenreuth) und Julian Männer (Königshütte). Den Mannschaftspokal gewannen die Junioren von "Tell" Hundsbach. Bei den Junioren A konnte sich Cornelia Schedl vom Schützenverein "Edelweiß" Schwarzenbach vor Jaqueline Scharnagl, Mitterteich und Stefan Riedl, Großensees, durchsetzen.

Kerstin Weiß gab noch bekannt, dass der Shooty-Cup 2014 auf Gauebene auf der Schießanlage in Hundsbach ausgetragen wird. Wie auch im vergangenen Jahr findet das Gaujugendpokalschießen wieder auf verschiedenen Schießständen in Fuchsmühl, Konnersreuth, Wildenau, Mitterteich und Tirschenreuth statt. Den Gaujugendtag 2015 wird die Schützengesellschaft Tirschenreuth ausrichten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wondreb (333)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.