Luftpistolenschützen unterstreichen mit zwei Siegen Ambitionen für 2. Bundesliga
Thumsenreuth wieder souverän

Thumsenreuth. (att) Die Luftpistolenschützen der Schützengesellschaft 1898 Thumsenreuth sind dem Aufstieg in die zweite Bundesliga einen Schritt näher gekommen. Am vorletzten Wettkampftag punkteten sie zweimal souverän.

Gegen die Schützen der HSG Regensburg warteten Lukas Spachtholz (Schwarzenfeld) und Simon Weiß (Windischeschenbach) mit hervorragenden Ergebnissen auf. Spachtholz bezwang seinen Gegner Bernhard Kubik mit 379:363-Ringen. Simon Weiß holte mit 375:371-Ringen den Punkt gegen Michael Kubik. Der Wiesauer Karl Greger brillierte mit 374:348 Ringen gegen Sylvia Holzer. Mannschaftsführer Herbert Mattes machte mit 366:332-Ringen alles klar. Nur Thomas Weiß war vom Pech verfolgt. Zu viele Achter rutschten ihm aus und so verlor er knapp gegen Nicole Elflein-Weke (361:362). Dennoch war das Mannschaftsergebnis eindeutig: Mit 4:1 gingen die Mannschaftspunkte nach Thumsenreuth. Auch das Mannschaftsergebnis zeugt von einer Reife für die 2. Bundesliga: 1855 Ringe.

Gegen "Adelsburg" aus Oberweiling lieferten sich Simon Weiß und Bernhard Eichenseer einen Spitzenkampf, den der Nordoberpfälzer mit 376:374 gewann. Auch OSB-Kaderschütze Lukas Spachtholz erzielte 376 Ringe und holte seinen Punkt gegen den Kohlberger Bernhard Faltenbacher (367 Ringe). Spannend machte es Thomas Weiß. Er konnte aber dennoch seinen Punkt gegen Markus Ferstl mit 358:355-Ringen holen. Karl Greger und Herbert Mattes punkteten klar; Greger mit 366:349-Ringen gegen Franz Ostermeier und Mattes mit 363:335 gegen Robert Ferstl. Mit einem 5:0 hatten die Thumsenreuther nicht gerechnet.

In der Tabelle führt Thumsenreuth uneinholbar mit 22:2-Mannschaftpunkten und einem Durchschnittsergebnis von 1836,7 Ringen vor dem letzten Wettkampftag am 22. Februar im Landesleistungszentrum Pfreimd.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.