"Luhequellstelzen" bezaubern beim Feuerwehrfasching
Begnadete Tänzer

Die "Spielberger Luhequellstelzen" begeisterten die Feuerwehrfaschingsbesucher beim "Wirtsheiner". Bild: fvo
Der Woppenriether Feuerwehrkamerad Dr. Nikolaus Globisch hatte das klassische Musikarrangement zusammengestellt und die "Spielberger Luhequellstelzen" interpretierten nach den Worten von Moderatorin Anna Beimler mit ihren eigenwilligen Bewegungen tänzerisch die Musik.

Beim Feuerwehrfasching beim "Wirtsheiner" passte am vergangenen Freitag wieder alles - Heiterkeit, farbenfrohe Kostüme und beste Unterhaltung. Das Bächerduo aus Irchenrieth und Spontanmusiker Stefan Fuhrich spielten für die Besucher. Auffällig war, dass viele junge Faschingsfans sich eine Pappnase oder Narrenkappe aufgesetzt hatten und sich in das verschneite Spielberg aufmachten. Sie mussten ihr Kommen nicht bereuen. "Wir überlegen, die acht Tänzer im nächsten Jahr (15. bis 17. Juli 2016) beim Großereignis "125-jähriges Bestehen" als besondere künstlerische Attraktion an den Start gehen zu lassen", scherzte Sprecherin Beimler nach der "gelungenen Choreographie" des Balletts.

Für die Sicherheit der von der Frauenwelt umschwärmten Tanzgruppe zeigten sich die Spielberger Jungmänner Simon Schwab und Lukas Völkl als Bodyguards verantwortlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Spielberg (87)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.