Luher Unternehmen feiert Zehnjähriges im großen Stil
Große Show für Valeo IT

Mit neuen Ideen auf den Markt zu gehen, hat sich Valeo IT zur Aufgabe gemacht. Diesem Motto blieb das Luher Unternehmen auch bei seinem Jubiläumsabend zum zehnjährigen Bestehen treu.

Die zahlreichen meist recht festlich gekleideten Gäste erlebten im Evangelischen Vereinshaus in Weiden den etwas anderen Unterhaltungsabend. Den musikalischen Glanzpunkt setzten um Mitternacht "I dolci Signori".

Mit einem Drei-Gänge-Gourmet-Menü, einem vielseitigen Moderator und einem Showprogramm überraschte Firmengründer Bastian Braun die Besucher. Er hatte sich für den Jubelabend von Starkoch Witzigmanns "Palazzo" inspirieren lassen. Modern sei die Firma, das Niveau gehoben, wie die Schweinsbraten vom Alfons Schuhbeck, resümierte Braun und merkte an: "Immer erreichbar und zuverlässig." Valeo II sei seit 2004 gewachsen, habe aber nie die Bodenhaftung verloren, betonte Braun.

Als Moderator, Bauchredner oder auch als Sänger hatte Valeo IT Kay Scheffel verpflichtet. Der füllige Herr mit dem Anzug im Stil von Heinz Ehrhardt war ein Garant für ausgezeichnete Stimmung. Sein Auftritt als Bauchredner hob die Laune der Gäste. Als er zu späterer Stunde zwei von ihnen auf die Bühne holte, blieb bei den Besuchern kein Auge trocken. Auf einen Händedruck hin musste immer einer der beiden nur den Mund bewegen, Scheffel legte ihnen die passenden Worte hinein. Daraus entstand eine flotte Unterhaltung zu dritt, bei der aber nur der Moderator das Sagen hatte.

Spitzenklasse waren Gerd und Dustin Waree. Da war sich das Publikum einig. Mit verschiedenen Auftritten begeisterten sie die Gäste. Da kommt Doc Schredder mit einer riesigen Tasche voller Papier auf die Bühne. Mit magischen Händen zaubert er daraus eine wachsende Blüte oder eine Leiter bis zur Decke des Vereinshauses. Zu Ehren von Valeo IT schnippelt er deren Logo aus Papier. Alles kommt erst dann zum Vorschein, wenn Doc Schredder sein zerknülltes Papier entfaltet. Auch als "Doll Company" sind die beiden Artisten umwerfend. "Die Muppet-Show auf Ecstasy" nannten die Künstler ihr Programm, das an Turbulenz und Akrobatik wohl schwer zu übertreffen ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Luhe (1374)Juli 2014 (9804)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.