Lukas Schicker Bezirksmeister

Die Aufstiegsmannschaften der Tell-Schützen - sitzend die 2. Mannschaft mit (von links) Martin Kraus, Max Ernstberger Reinhard Rustler und Bernhard Ernstberger sowie die 3. Mannschaft, beginnend mit (Zweite von links stehend) Franziska Kraus, Stefan Ernstberger, Alexander Schicker, Lukas Schicker und Florian Ernstberger zusammen mit Schützenmeister Bruno Rosner (links) und Sportleiter Markus Peterhans (rechts). Bild: kgg

Herausragende Platzierungen bei Gau- und Bezirksmeisterschaft sowie zwei Aufstiegsplätze bei den Rundenwettkämpfen krönen das abgelaufene Sportjahr: Die Tell-Schützen hatten wahrlich Grund zu feiern.

Bei der Bezirksmeisterschaft in Regensburg erzielte Lukas Schicker in der Jugendklasse den ersten Platz - mit 351 Ringen. Beim Rückblick auf das Sportjahr freute sich Schützenmeister Bruno Rosner über die guten Resultate bei der Gau- und Bezirksmeisterschaft. Barbara Kraus wurde in der Juniorenklasse A mit 332 Ringen dritte Siegerin. Bei den Junioren B belegte Franziska Kraus mit 355 Ringen den 3. und Veronika Kraus mit 311 Ringen den 4. Platz. In der Juniorenklasse A männlich belegte Florian Ernstberger mit 363 Ringen den 2. und Stefan Ernstberger mit 353 Ringen den 3. Platz.

Die Tell-Mannschaften belegten bei den Junioren A weiblich mit 998 Ringen und bei den Junioren A männlich mit 1016 Ringen jeweils der 1. Platz. "Bei der Jugend geht es so richtig ab", freute sich Rosner und dankte hier den Jugendleitern Veronika Kraus und Stefan Peterhans für ihr Engagement. In der Schützenklasse nannte Rosner den Erfolg von Felix Wührl. Er erreichte den zehnten Platz bei der Gaumeisterschaft mit 375 Ringen. In der Mannschaftswertung belegte die erste Mannschaft den 4. und die zweite den 5. Tabellenplatz. Bei den Rundenwettkämpfen belegte die 1. Mannschaft mit Stefan Dostler, Markus Peterhans, Uwe Friedrich und Stefan Dostler mit Ersatz-Schützen Martin Kraus und Bernhard Ernstberger mit 14:14 Punkten den 4. Platz in der Gauoberliga. Aufgestiegen in die Gauoberliga ist mit 26:2 Punkten die 2. Mannschaft mit den Schützen Martin Kraus, Felix Wührl, Reinhard Rustler und Bernhard Ernstberger. Ersatzschützen waren Robert Ernstberger, Stefan Ernstberger und Florian Ernstberger. Die 3. Mannschaft schaffte mit 20:8 Punkten den Aufstieg in die A-Klasse.

Ursachenforschung

Nicht zufrieden war der Schützenmeister mit der Beteiligung am Kirchweihschießen. Unter den 25 Schützen waren vier Damen, zwei Junioren und ein Jungschütze am Start. Rosner wollte Ursachenforschung betreiben, warum das Kirchweihschießen nicht mehr den Anreiz wie in früheren Zeiten hat. Die Jugend-Meisterscheibe gewann Lukas Schicker mit 93,9 Ringen. Bei den Junioren siegte Stefan Ernstberger mit 94,5 Ringen. Die Damen-Meisterscheibe gewann Anja Dietl mit 79,5 Ringen, die Meisterscheibe passiv Bruno Rosner mit 96,9 Ringen.

Kirchweihgans und -ente

Die Schützen-Meisterscheibe gewann Bernhard Ernstberger (100 Ringe). Die Glücksscheibe - verbunden mit der Wanderplakette, gestiftet von Familie Schnurrer - gewann Max Ernstberger (32,9-Teiler). Die Glücksscheibe passiv gewann Markus Rosner (73,3). Die Kirchweih-Ente gewann bei der Jugend Lukas Schicker (56,7) auf der Kirchweihscheibe, die Kirchweih-Gans Max Ernstberger (28,2). (Weiterer Bericht folgt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Hundsbach (148)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.