Lukas spielt auf

Lukas Fenzl zeigte im Rechersimer sein Können. Das Publikum belohnte den Neunjährigen mit Applaus. Bild: hfz

Es gibt ein neues junges Talent beim Rechersimer: Der neunjährige Lukas Fenzl spielt dort vor großem Publikum. Sein Können kommt nicht von ungefähr.

Viele Besucher kamen in die große Rechersimer-Stubn. Denn es hieß wieder: Die Musikanten spielen auf. Gespannt warteten die Zuhörer auf Lukas Fenzl aus Altenparkstein. Er spielte Steirischen Harmonika. Nach einem Eröffnungsstück von Familie Reitmeier und dem Riedl mit seiner Teufelsgeige begrüßte Edeltraud Frank die Gäste. Nach einer Reihe bekannter Stücke war es dann soweit: Selbstbewusst setzte sich Lukas vors Publikum.

Erst im Januar begann der Junge zu üben und zu spielen. Zu Hause spielt er in seiner Freizeit mit Begeisterung die Volksstücke. Nach Aussage seiner Eltern hat er das Talent wohl vom Opa geerbt. Der Fenzl Heinz war ein begeisterter Musikant und bei Festen ein gerngesehener Gast. Nach seinem zweiten Auftritt bedankte sich das Publikum mit kräftigem Applaus.

Zwischen den Liedern trugen die Interpreten lustige Gedichte und Anekdoten vor. Die Gäste wurden immer wieder zum Mitsingen aufgefordert, unter anderem das Lied "Drunt in Afrika steht a Paprika". Ein Musikant präsentierte eine Diatonische Wiener Harmonika, Baujahr 1934. Voll Stolz erzählte er, dass er auch Noten aus dieser Zeit besäße. Bis spät in die Nacht blieben die Besucher bei Zoigl und Musik sitzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Röthenbach (86)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.