Mädchen und Buben begeistert von der Apfel-Mosterei
Fabelhafter Saft

Das ist echt interessant: Nach dem Hobeln der Äpfel warten die Kinder auf das Pressen des Maischebreies. Bild: rn
Apfelsaft ist fabelhaft. Zu dieser Überzeugung kamen die Kleinen der beiden Vorschulgruppen des Kindergartens. Bei einem Besuch der Mosterei Ott in Haselbrunn verfolgten sie Herstellung von Apfelsaft und erfuhren viel Interessantes über einen aromareichen und schmackhaften Durstlöscher.

Gut vier Zentner "Marschgepäck" hatten die Kinder mitgebracht. Sie waren eine Spende ihrer Eltern und des Obst- und Gartenbauvereins. In eine großen Holzkiste verladen, schob die neugierige Schar die Äpfel zur Waschanlage. Im nächsten Raum beschrieb ihnen Maria Ott die weiteren Arbeitsgänge wie Hobeln, Maischen, Pressen, pasteurisieren bei 77 Grad und Abfüllen in das "Bag-in-Box-System". Hermann Ott servierte Kostproben des Kindergarten-Safts. Die Ausbeute betrug 155 Liter.

Während die Kinder noch am warmen Saft schlürften, pries Ott die Äpfel als Regulatoren der Verdauung an. Er begründete dies mit Ballaststoffen wie Pektin in der Schale, das Wasser und Giftstoffe im Darm bindet. Für große Augen sorgte seine Aussage, wonach Äpfel die Konzentration fördern. "Der hohe Gehalt an Fruktose liefert dem Gehirn schnelle Energie", versicherte Hermann Ott: "Äpfel glätten deine Stirn, bringen Phosphor ins Gehirn."
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.