Männerchor singt zur "Girgndoch"-Messe

Männerchor singt zur "Girgndoch"-Messe (zer) Am Vorabend des "Girgndoch" gestaltete der Männergesangsverein 1923 den Gottesdienst in der Filialkirche St. Georg in Enzenrieth. Die katholische Männergemeinschaft war für Texte und Fürbitten verantwortlich. Als Eingangslied trugen die 22 Sänger unter der Leitung von Joseph Frischholz das Lied "Preiset Gott den Herrn" vor. Den Gottesdienst feierte Pfarrer Jaison Thomas. Vorsitzender des katholischen Männervereins, Karl Prell, trug die Lesung zum Fest des Hei
Am Vorabend des "Girgndoch" gestaltete der Männergesangsverein 1923 den Gottesdienst in der Filialkirche St. Georg in Enzenrieth. Die katholische Männergemeinschaft war für Texte und Fürbitten verantwortlich. Als Eingangslied trugen die 22 Sänger unter der Leitung von Joseph Frischholz das Lied "Preiset Gott den Herrn" vor. Den Gottesdienst feierte Pfarrer Jaison Thomas. Vorsitzender des katholischen Männervereins, Karl Prell, trug die Lesung zum Fest des Heiligen Georg beim Patrozinium vor. Er ist der Patron der Enzenriether Kirche und lebte Ende des 3., Anfang des 4. Jahrhunderts in Kappadokien, der heutigen Türkei. Bereits im 5. Jahrhundert begann die Verehrung dieses zum Symbol christlicher Tapferkeit gewordenen Heiligen. Zur Kommunion sang der Chor "Nun danket all und bringet Ehr". Alle stimmten abschließend gemeinsam ein "St. Georg zur Ehr" an. Vorsitzender Dietmar Schaller lud alle zum Dorfabend in die Gaststätte "Zum Schlößl" ein. Bild: zer
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.