Magnet für die Durstigen

Zoigl-Königin Theresa I. (links) holt ordentlich Schwung und schlägt kräftig zu. Zoigl-Prinzessin Sophia I. (rechts) freut sich, dass bald das Bier fließt. Der Auftakt zum Kommunbrautag war geglückt. Bild: mlb

"Schau, wäis alle scho drauf warten, dass 's endlich a Bier gibt." Bald darauf floss es in Strömen.

(mlb) Mit einem schelmischen Grinsen in Richtung Zoigl-Prinzessin Sophia I. nahm Theresa I. zum Auftakt des Neuhauser Kommunbrautages das Anzapfen des 50-Liter-Fasses in Angriff. Bereits kurze Zeit später floss dank der gekonnten Schläge der Zoigl-Königin das Freibier.

Die zahlreichen Besucher, die sich schon in aller Frühe am Marktplatz eingefunden hatten, quittierten das Ereignis mit Begeisterung. Dank eines lustigen Zwiegespräches der beiden Zoigl-Hoheiten über das opulente Rahmenprogramm war ohnehin bereits die Vorfreude auf den mittlerweile achten Tag der Kommunbrauer geweckt.

Bevor sich die vielen Gäste, unter ihnen auch Bürgermeister Karlheinz Budnik, ins Getümmel stürzten, ließen sie sich trotz des anfänglich recht nebligen Wetters, begleitet von den Burgsteig-Musikanten, auf dem Marktplatz die erste Halbe in Ruhe schmecken (Bericht folgt).

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/kommunbrautag2014
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.