Mahnwache der Trassengegner
Tipps und Termine

Kulmain/Immenreuth. (bkr) Die Bürgerinitiative gegen die geplante Gleichstrompassage Süd-Ost gründete sich vor einem Jahr. Aus diesem Grund sind zum einjährigen Bestehen und Kampf alle am Mittwoch, 4. Februar, um 19 Uhr zu einem spontanen Aktionstag eingeladen. Am Feuerwehrgerätehaus in Kulmain erinnert eine 15-minütige Mahnwache an den Kampf um die Heimat und die Gesundheit der Bürger.

Die Mahnwache ist unabhängig von der Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung. Sie will zum Abschluss des Energiedialoges am heutigen Montag, 2. Februar, ihren Entschluss bekanntgeben, ob sie diese Gleichstromtrasse für erforderlich hält oder nicht. Die endgültige Entscheidung jedoch liegt bei der Bundesregierung. Fackeln, Laternen, Windlichter oder ähnliches sollen am Mittwoch sichtbares Zeichen des Widerstandes sein. Die Veranstaltung soll so still verlaufen wie die gesamte von der Bürgerinitiative geleistete Arbeit der vergangenen zwölf Monate.

Service

Selbsthilfegruppe Tinnitus, Schwindel- und HörgeschädigteMarktredwitz. Allgemeiner Erfahrungsaustausch heute, Montag, um 19 Uhr im Meister-Bär-Hotel in Marktredwitz, Fachliteratur kann ausgeliehen werden. Betroffene, Angehörige und Interessierte aus den Landkreisen Neustadt/Waldnaab, Tirschenreuth, Bayreuth, Wunsiedel und der Stadt Weiden sind willkommen.

Kontakt

Redaktion Eschenbach/Kemnath:

Sekretariat: Sieglinde Grüner 0961/85-282

Redaktion: Michael Meyer (mm) 0961/85-283 Manfred Hartung (man) 0961/85-284 Anne Spitaler (spi) 0961/85-285 Hubert Lukas (luk) 0961/85-279 Anita Reichenberger (rca) 0961/85-578 Wolfgang Würth (wüw) 0961/85-583

E-Mail: redek@derneuetag.de Fax: 0961/85-555-282
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.