Manfred Tröppl nun an Spitze des Expositurvereins
Viel Geld gestiftet

Der Expositurverein Wolfring wählte einen neuen Vorstand (hintere Reihe, von links): Peter Lindner, Vorsitzender Manfred Tröppl, Josef Weigert und Josef Zilch; vorn (von links): Ehrenmitglied Anton Auerbach und der scheidende Vorsitzende Johann Meier. Bild: nib
Der Expositurverein Wolfring wählte mit Manfred Tröppl einen neuen Vorsitzenden. Die Gruppierung stellte im vergangenen Jahr viel Geld für die Renovierung der St.-Michael-Kirche zur Verfügung.

Vorsitzender Johann Meier, der nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stand, sprach bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Kiener in Wolfring von einem sehr ruhigen Vereinsjahr. Er nutzte die Gelegenheit, um auf seine Amtszeit als Vorsitzender zurückzublicken.

Unter seiner Führung unterstützte der Verein mit erheblichen finanziellen Zuschüssen unter anderem den Neubau des Jugendheims, die Anschaffung einer neuen Orgel und den Bau des Musikerheimes.

Im vergangenen Jahr stellte man für die Renovierung der St.-Michael-Kirche in Wolfring den stolzen Betrag von 16 000 Euro zur Verfügung. Das Geld, so Meier, hätten seine Vorgänger im Amt erwirtschaftet. Er dankte allen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Kirchenpfleger Johannes Plank würdigte die großzügige Unterstützung durch den Verein. Das Geld sei um so notwendiger gewesen, als ein bereits in Aussicht gestellter Zuschuss des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege kurzfristig anderweitig vergeben worden sei. Plank informierte auch über den aktuellen Stand der Renovierungsarbeiten an der Kirche.

Aktuell zählt der Expositurverein 54 Mitglieder. Der neue Vorsitzende Manfred Tröppl versprach, die Anregung aufzugreifen und sich um Neueinsteiger zu bemühen. Tröppl würdigte kurz die 22-jährige Amtszeit seines Vorgängers. Insgesamt seien unter dessen Leitung verschiedene Projekte mit rund 239 000 Euro unterstützt worden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wolfring (963)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.