Manfred Weber beim Wiesenfest
Tipps und Termine

Kemnath. (wew) Politik aus erster Hand - das bietet der politische Frühschoppen der CSU Kemnath im Wiesenfestzelt. Am Sonntag, 16. August, um 10 Uhr ist der Fraktionsvorsitzende der Europäischen Volkspartei (EVP) im Europaparlament und Bezirksvorsitzende der CSU Niederbayern, Manfred Weber, zu Gast.

Im Mittelpunkt seines Vortrags werden sowohl die aktuellen Entwicklungen der Flüchtlingssituation als auch die Auswirkungen der wirtschaftlichen und politischen Lage in Griechenland stehen. Der EU-Parlamentarier wird darüber hinaus zu einer gemeinsamen Haltung des konservativen Lagers für die Gesamtentwicklung des europäischen Gedankens Stellung nehmen. Schwerpunkt werden dabei die Rahmenbedingungen für den ostbayerischen Raum bilden.

Musik aus der Ukraine

Brand.(ld) Zum heiteren Sommerkonzert mit dem "Consort Amabile" am Sonntag, 16. August, um 19 Uhr im Mehrzwecksaal lädt der Kulturelle Förderkreis der Gemeinde ein. Das Thema des Abends lautet: "Wanderschaft: Ukraine." Auf dem Programm stehen Werke der europäischen Klassik und ukrainische Ethnomusik. Das Konzert ist Teil des Festivals junger Künstler Bayreuth. Die Leitung des Ensembles hat Boshena Korchynska, früher Mitglied der Gruppe "Sbyranka", die früher öfter in Brand gastierte.

Hintergrund Woher kommt "08/15"?

Kemnath. (esc) 08/15 ist eine gebräuchliche Redewendung für etwas ganz Gewöhnliches oder nichts Besonderes, Durchschnitt, Mittelmaß, ohne Sorgfalt bereitet oder nichts Erwähnenswertes. Er ist in Deutschland, Österreich und Südtirol gebräuchlich. Es gibt zwei Erklärungsansätze zur Entstehung. Beide stehen im Zusammenhang mit dem Maschinengewehr der Typenbezeichnung MG 08/15, das im Ersten Weltkrieg erstmals zum Einsatz kam.

Der erste Ansatz führt die Redewendung darauf zurück, dass die deutschen Soldaten im Ersten Weltkrieg täglich mit diesem Maschinengewehr ein langwieriges und eintöniges Training zu absolvieren hatten. So stand die Bezeichnung 08/15 bei den Soldaten irgendwann für langweilige Routinen.

Die andere Erklärung geht auf die Länge des Ersten Weltkrieges zurück und hängt mit der Qualität der Waffen zusammen. 08/15 steht für das Produktionsjahr des Ursprungsmodells MG 08 aus dem Jahr 1908 und dessen Weiterentwicklung 1915, was in die Waffen eingraviert wurde. Ab dem Zeitpunkt der Einführung des MG 08/15 nahm die Materialqualität ab und die Fehlerhäufigkeit zu.

Verbreitung fand der Begriff auch durch die 1954 erschienene Romantrilogie 08/15 von Hans Hellmut Kirst. Im deutschen Beamtentum werden unliebsame Kollegen auch als "08/15" bezeichnet, hier dann mit der Bedeutung "Null Ahnung, 8 Stunden Anwesenheit, A 15 Besoldung".
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.