Marhabu und legendäre Strickaktion

Einen großen Einschnitt für Margarethe Fuchs gab es 1998, als das Geschäft mit der Wolle zurückging. "Ich musste mir überlegen, ob ich den Laden weiterführe, und wenn, was ich am Sortiment ändere." Fuchs entschied sich für eine gründliche Renovierung und Erweiterung des Ladenlokals in der Pfarrstraße.

Da auch ein gut sortierter Buchladen in Auerbach fehlte, besuchte sie eine Buchhändlerschule in Frankfurt für ein mehrwöchiges Grundlagenseminar, um ihren Kunden künftig auch ausgewählten Lesestoff bieten zu können. Außerdem nahm sie nach dem Umbau auch sogenannte "Nonbooks" mit ins Programm. Unter dem neuen Namen "MarHaBu" (Margaretes Handarbeiten und Buchladen) bot das Geschäft auch einen Bücherbestellservice an.

Was man im Laden nicht fand, bestellte die Inhaberin auf Wunsch per Internet im Laden, oder die Leseratten kauften daheim am PC ein und holten sich die Schmöker dann im Geschäft ab. 2006 erfolgte aus Platzgründen der Umzug an den Unteren Markt. Auf zwei Etagen bot sie ihren Service an. "Ich habe Kunden, die holen seit 35 Jahren jeden Morgen ihre Zeitung bei mir ab", sagt Margarete Fuchs stolz. "Auch und gerade deshalb liebte ich meinen Laden."

Der regelmäßige Stricktreff war auf Initiative von ihr entstanden. Zusammen heckten die Damen auch einen Spaß aus, als sie 2011 den Bronzeochsen vor der Sparkasse anlässlich des 11.11 einstrickten. Der Unmut des Bürgermeisters darüber zog eine noch größere Aktion nach sich. Die Strickerinnen hüllten den Förderturm auf Maffei in ein wollenes Kleid. Auch wegen dieser Erinnerungen gibt Fuchs nun mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf.

Das Internet sei eine immer größer werdende Konkurrenz, ohne Onlinehandel könne ein Geschäft künftig nicht überleben, ist sie sich sicher. "Aber das noch zu lernen und umzusetzen, dafür bin ich zu alt. Mit 40 steckst du das noch irgendwie weg, wenn du abends heimkommst, und der Haushalt auch noch wartet." Aber nun möchte Margarete Fuchs mehr Zeit mit ihren Enkeln verbringen und sich ihren Hobbys widmen. "Langweilig wird mir bestimmt nicht. Ich koche und backe gerne, gehe leidenschaftlich zur Jagd und habe einen großen Garten." Und das eine oder andere Strickstück wird sicherlich auch noch unter ihren Händen entstehen. (swt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.