"Maria, wir dich grüßen"

Altötting, der berühmteste bayerische Marienwallfahrtsort, war das Ziel der Wallfahrt des Seelsorgebereiches Auerbach. Beim Pilgeramt sowie in der eucharistischen Andacht brachten die Pilger ihre Sorgen und Anliegen der Schwarzen Madonna sowie dem heilig gesprochenen Kapuzinerbruder Konrad von Parzham dar. Unser Bild zeigt die Prozession von der Gnadenkapelle zurück zum Bus. Bild: loo

Mit Blasmusik und 16 Ministranten in das Herz Bayerns: Die Schwarze Madonna in der berühmten Gnadenkapelle am Kapellplatz in Altötting war das Ziel der Pilger aus dem Seelsorgebereich Auerbach.

Mit zwei Reisebussen und einem Kleinbus hatten sich die Wallfahrer auf den Weg in das geistliche Zentrum des Freistaats gemacht. Zusammen mit den Pilgerleitern - Militärdekan Dr. Thomas Balogh (Dresden) und Pater Samuel Patton (Creußen/Thurndorf) - zogen die Gläubigen in Altötting zu den Klängen der Thurndofer Blasmusik, die das Lied "Maria, wir dich grüßen" spielte, feierlich zum Vorplatz der Heiligen Kapelle.

Am Nachmittag stand das Pilgeramt im Kapuzinerkloster St. Konrad auf dem Programm. Für jede der sechs Pfarreien des Seelsorgebereiches wurde symbolisch eine Kerze auf den Altar gestellt und angezündet. Besonders eindrucksvoll war der feierliche Einzug zum Gottesdienst mit gleich 16 Ministranten aus dem Seelsorgebereich. Vor allem aus der Pfarrei Michelfeld war eine große Schar Altardiener mit nach Altötting gekommen.

Im Saal der Marianischen Männerkongregation neben der Kirche St. Magdalena brachten die Pilger dann bei einer eucharistischen Andacht ihre Sorgen und Anliegen der Schwarzen Madonna dar. Die Marienrufe wurden dabei von Sonja Schwemmer und Franz Eller gesungen.

Nach einem Verabschiedungsgebet auf dem Vorplatz der Gnadenkapelle traten die Wallfahrer schließlich mit einem feierlichen Auszug die Rückreise von Bayerns Nationalheiligtum an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)Thurndorf (441)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.