Marktrat Königstein lehnt Antrag von zwei Bürgern auf Übernahme des Winterdienstes ab
Nicht alle Wege werden geräumt

Der Marktrat stimmte dagegen, auf seine Kosten den Erschließungsweg in der Auerbacher Straße im Winter zu räumen. Bild: wku
Bei der letzten Marktratssitzung befasst sich der Marktrat mit dem Antrag der Familien Heuberger und Stöhr wegen Übernahme des Winterdienstes durch die Gemeinde. Aus Gesundheitsgründen sind beide Grundstückseigentümer nicht in der Lage, den Winterdienst für ihren Erschließungsweg zu leisten.

Sie fordern eine Gleichbehandlung wegen des Räumauftrages der Firma Meidenbauer zum Anwesen Herrmann in der Gaißacher Straße. Bürgermeister Hans Koch stellte fest, dass die Gemeinde nicht verpflichtet sei, diesen Weg im Winter zu räumen, da es dafür keine gesetzliche Grundlage gäbe.

Es existieren im Gemeindebereich viele Wege, zum Beispiel Schlossgasse und Am Bergl, die nicht geräumt werden. Der Marktrat stimmte dem Antrag der beiden Familien nicht zu. Am Grafenwöhrer Wasserturm werden drei Gedenksteine errichtet. Sie sollen an Soldaten und zivile Mitarbeiter erinnern, die bei der Ausübung ihrer Pflicht während des Ersten und Zweiten Weltkrieges und bei einem Schießunfall 1961 zu Tode gekommen sind. Der Verantwortliche der Bundeswehr Hans-Joachim Gehrlein bat die Marktgemeinde um eine Spende. Der Marktrat lehnte ab, da keine davon betroffenen Personen aus der Marktgemeinde Königstein stammen.

Pflegevertrag steht

Zugestimmt hatte der Marktrat beim Jahresbetriebsplan des Amtes für Landwirtschaft und Forsten für den Körperschaftswald Markt Königstein.Weiterhin wurde beschlossen, einen Pflegevertrag für das Straßenbegleitgrün zwischen dem Markt Königstein und der Firma Metschl auf die Dauer von fünf Jahren abzuschließen. Dieser beinhaltet das Mähen und Mulchen von Straßenbanketten, Böschungen und wasserführende Gräben, sowie den Abtransport des Mähgutes.

Der Königsteiner Allgemeinarzt Dr. Muratov gab bekannt, dass es eine Änderung bei der Lieferung von Arzneien gibt. Künftig wird die Arznei nur noch donnerstags von der Neuhauser Apotheke ausgefahren. Beliefert werden nicht mehr alle Gemeindeteile. Eventuell erklärt sich eine Auerbacher Apotheke bereit, zusätzlich ebenfalls wöchentlich zu liefern. Der Briefkasten beim Rathaus für den Einwurf von Rezepten wird entfernt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Königstein (2039)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.