Marktredwitz.
Im Blickpunkt Gelenkersatz: Vortrag im Klinikum

Bundesweit werden jährlich etwa 200 000 Endoprothesen (Kunstgelenke) jeweils an Knie und Hüfte eingebaut. Doch wie lange profitiert ein Patient von seinem neuen schmerzfreien Gelenk und wie massiv erhöht sich dadurch seine Lebensqualität ?

Diese und anderen Fragen beantworten Chefarzt Raymund Bay (Endoprothetisches Zentrum Klinikum Fichtelgebirge) und Dr. Heino Arnold (Orthopädisch-Unfallchirurgische Praxisklinik Rehau) in beiden Häusern des Klinikums.

"Neues und Bewährtes in der Endoprothetik der großen Gelenke" lautet das Thema von Chefarzt Bay; Dr. Arnold spricht über "Moderne Endoprothetik - welches Kunstgelenk hält wirklich lange?"

Die Vorträge werden in der Reihe "Herausforderung Älterwerden" angeboten - am Dienstag, 7. Oktober, 19 Uhr, im Haus Selb (Foyer), am Donnerstag, 9. Oktober, 19 Uhr in Marktredwitz (Cafeteria). Eintritt frei. Für Patienten aller Altersstufen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.