Marktredwitz.
Polizeibericht Einbrecher im Teppichmarkt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag drangen Unbekannte in ein Geschäft in der Bayreuther Straße ein. Sie brachen ein Fenster mit Gewalt auf. Am Tatort blieben zwei Pickel und eine Hacke zurück. Im Markt wurden Kassen und Schränke aufgebrochen, Geld entwendet sowie Waren in einem Gesamtwert von nahezu 2000 Euro gestohlen. Außerdem nahmen die Einbrecher zwei Tablet-PCs mit. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise auch auf die Eigentümer der genannten Werkzeuge unter Telefon 09231/96760.

Mit Hammer gegen Außenspiegel

Bereits am Samstag, 21. März, wurde auf einem Parkplatz in der Wölsauer Straße ein geparkter Opel Astra an der Beifahrerseite verkratzt. Dadurch entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Eine weitere Beschädigung ereignete sich im Parkhaus des KEC. Hier schlug der unbekannte Täter, vermutlich mit einem Hammer, die beiden Außenspiegelgehäuse an einem weißen Fiat ein. Der Schaden ist mit etwa 60 Euro eher gering anzusetzen. Die Polizei Marktredwitz bittet in beiden Fällen um Hinweise auf den Täter.

Zwei Mal Vorfahrt verletzt

Am Freitag missachtete eine Autofahrerin an der Kreuzung Wielandstraße/Jean-Paul-Straße die Vorfahrt einer anderen Verkehrsteilnehmerin. Der Zusammenstoß der beiden Autos hatte einen Gesamtschaden von 6000 Euro zur Folge. Ein zweiter Unfall ähnlicher Art ereignete sich am Samstagvormittag in der Wölsauer Straße. Hier bog ein 57-Jähriger aus dem Landkreis Tirschenreuth in die bevorrechtigte Straße ein und stieß mit dem Fahrzeug eines 20-Jährigen zusammen.

Duftkerze eingesteckt

Eine amtsbekannte 29-Jährige steckte in einem Supermarkt eine Duftkerze in ihren Rucksack, ohne zu bezahlen. Als die Diebin vom Personal verfolgt wurde, warf sie die Kerze im Wert von vier Euro weg.

Kompressor aus Lagerraum weg

Thiersheim. Irgendwann zwischen Mittwoch und Samstag suchten Einbrecher einen Lagerraum in Thiersheim auf. Nachdem die Scheibe eingeschlagen wurde, konnte die Holztüre entriegelt werden. Der oder die unbekannten Täter stahlen einen Kompressor der Marke "Schneider" im Wert von rund 300 Euro. Zum Abtransport muss ein Fahrzeug zur Verfügung gestanden haben.

Falsche Schilder am Lastwagen

Thiersheim. Am Samstagmittag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei Selb einen Lkw beim Autohof. Bei der Überprüfung der Fahrzeugpapiere stellten die Beamten fest, dass die angebrachten ungarischen Exportkennzeichen nicht zum benutzten Lkw passten. Der türkische Fahrer musste mit zur Polizeiinspektion Marktredwitz und konnte nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung wegen Urkundenfälschung wieder entlassen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.