Marktredwitz.
Polizeibericht Todesdrohung mit Baseballschläger

Zum wiederholten Mal kam es am Freitagmorgen zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 31-jährigen Marktredwitzer und seiner 29-jährigen Lebensgefährtin. Die Frau zeigte ihn an, weil er ihr mit erhobenem Baseballschläger in der gemeinsamen Wohnung mit dem Tode gedroht haben soll, falls sie nach einem Streit die Polizei verständigen würde. Verletzt wurde sie bei der Auseinandersetzung nicht.

Der Mann wurde zur weiteren Sachbehandlung auf die Dienststelle gebracht und erklärte dort, dass er sich der Verwerflichkeit seines Handelns bewusst sei. Seine Lebensgefährtin, so der Mann, provoziere ihn aber ständig mit dem Hinweis auf seine Drogensucht, obwohl er doch versuche, sein Leben neu zu ordnen.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Der Geschädigten wurden die Möglichkeiten nach dem Gewaltschutzgesetz aufgezeigt.

Faustschlag ins Gesicht

Reichlich Alkohol im Spiel war bei einer Schlägerei am Sonntag gegen 4 Uhr. Ein 24-Jähriger und ein 41-Jähriger gerieten vor einer Gaststätte in der Klingerstraße aneinander. Als der Jüngere dem Älteren mit der Faust ins Gesicht schlug, fiel dieser zu Boden und brach sich dabei einen Daumen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter Telefon 09231/967 60 bei der Polizeiinspektion Marktredwitz zu melden.

Außenspiegel beschädigt

Am Freitagvormittag hat ein Wunsiedler sein Auto ordnungsgemäß am Fahrbahnrand in der Breslauerstraße abgestellt. Als er zurückkehrte, musste er feststellen, dass ein Unbekannter den linken Außenspiegel angefahren und einen Schaden in Höhe von etwa 100 Euro hinterlassen hat. Mögliche Zeugen werden um Hinweise auf den Unfallflüchtigen gebeten.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.