Martin Pasieka erzielt 500. Landesligatreffer des SVE
SV Etzenricht feiert ein Jubiläum

Marco Pronath steht wieder im Devils-Kader. Bild: Gebert
Etzenricht. (war) Vor dem Lokalderby am Samstag überraschte SV-Vorsitzender Martin Auschner Martin Pasieka mit einem Präsent. Der 21-jährige Stürmer mit der Rückennummer 9 hatte eine Woche zuvor, beim Nord-Derby beim ASV Burglengenfeld das 500. Tor des Clubs im inzwischen neunten Jahr in der Landesliga erzielt. Für Pasieka war es der 7. Saisontreffer in seinem dritten Jahr beim SVE. Insgesamt traf er bereits 28 Mal für seine Farben und zählt nicht nur deshalb zu den Leistungsträgern im Team von Trainer Bernd Rast. "Glückwunsch zu diesem Jubiläumstreffer, es freut mich besonders, dass du heute getroffen hast", lobte Auschner den Schützen für sein mannschaftsdienliches und faires Auftreten. Denn Pasieka erhielt in seinen knapp 80 Einsätzen erst zwei Gelbe Karten, Gelb-Rot oder Rot sind in seiner persönlichen Statistik Fehlanzeige.

Noch ein Blick zurück in der Statistik: Das erste Tor in der Landesliga Mitte markierte Daniel Grüssner, damals 18 Jahre alt, am 28. Juli 2006 im Eröffnungsspiel zu Hause gegen den FC Amberg vor über 500 Zuschauern in der ersten Minute. Matthias Götz, auch derzeit noch beim FCA die Nummer Eins, stand im Tor und kassierte zehn Minuten vor Schluss den zweiten Treffer, den der aktuelle Trainer des Bayernligisten SV SpVgg Weiden und damlige Spielertrainer beim SVE, Christian Stadler, zum Endstand von 2:0 erzielte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.