Mathias Kellner stellt beim Konzert im "B 14" sein neues Soloalbum vor
Zurück in die Kindheit

Wernberg-Köblitz. Vor einigen Tagen im Lustspielhaus in München, nun im Musik-Café "B 14": Am Freitag, 15. Mai, um 20 Uhr gastiert Mathias Kellner in Wernberg-Köblitz. Nach seinem ersten Soloalbum "Hädidadiwari" stellt Kellner seine zweite Platte mit Songs durchweg in Mundart vor. "Zeitmaschin" heißt sie, und man kann das gute Stück mit Fug und Recht als Konzeptplatte bezeichnen.

Denn sie ist inhaltlich wie auch musikalisch eine kleine Hommage an die 80er und 90er Jahre, erzählt von einer Landjugend mit Mofa, Rumhängen mit Kumpels und reist klanglich zurück in Kellners Kindheit und Jugend: "Soulstampfer" hat beispielsweise diese kantig-grungigen Gitarrenklänge der 90er und ist so unausweichlich wie ein Soundgarden-Song.

Musikalisch setzt Kellner auf einen noch reduzierteren Sound und packt diesen in ein neues, frisches Gewand aus folkigen Rhythmen und poppigen Akkorden. Passend zu den Lausbubensongs und Liebeskummergeschichten gibt es live dann die passende Anekdote aus dem Leben des Kellner zu hören. Denn Kellner erzählt G'schichten mindestens genau so gut wie er Musik macht, deswegen darf man sich bei seinen Konzerten auch auf einen urkomischen und unterhaltsamen Abend freuen.

Unsere Redaktion verlost in Zusammenarbeit mit dem Veranstalter drei mal zwei Eintrittskarten für dieses Konzert. Wer die Tickets gewinnen will, schickt bis kommenden Montag, 11. Mai, eine E-Mail (die Anschrift nicht vergessen) mit dem Stichwort "Mathias Kellner" an die Adresse nabgewinn@zeitung.org.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.