Max Greger: In Eschenbach unvergessen

Max Greger: In Eschenbach unvergessen (rn) Die Nachricht von Max Greger (rechts) Tod weckt in Eschenbach wehmütige Erinnerungen. Sein Auftritt im Jahr 2000 bleibt unvergessen. 4000 Gäste bejubelten Greger mit (von links) Hazy Osterwald, Ambros Seelos und Hugo Strasser. Ihr Konzert auf der neuen Seebühne war Höhepunkt bei "Rußweiher in Flammen". Als erstmals die Wasserfontäne im See aufstieg, stimmten sie "Wonderful" an. Nach Gregers Tod ist Hugo Strasser der letzte Überlebende des Quartetts. Bild: rn
Die Nachricht von Max Greger (rechts) Tod weckt in Eschenbach wehmütige Erinnerungen. Sein Auftritt im Jahr 2000 bleibt unvergessen. 4000 Gäste bejubelten Greger mit (von links) Hazy Osterwald, Ambros Seelos und Hugo Strasser. Ihr Konzert auf der neuen Seebühne war Höhepunkt bei "Rußweiher in Flammen". Als erstmals die Wasserfontäne im See aufstieg, stimmten sie "Wonderful" an. Nach Gregers Tod ist Hugo Strasser der letzte Überlebende des Quartetts. Bild: rn
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.