Maximilian Schicker und Aaron Schulz vom MSC Stiftland qualifiziert
Trial-Duo zur "Deutschen"

Mit Aaron Schulz (Bild) und Maximilian Schicker haben sich zwei Trial-Fahrer des MSC Stiftland für die deutschen Jugend-Trial-Meisterschaften qualifiziert. Bild: hfz
Mitterteich. Durch die sehr guten Ergebnisse im ADAC-Jugend-Trial-Pokal haben sich Aaron Schulz aus Konnersreuth und Maximilian Schicker aus Mitterteich für die deutschen Jugend-Trial-Meisterschaften (JDM) qualifiziert.

In der laufenden Saison platzierten sich die beiden Jugendfahrer des MSC Stiftland Mitterteich in ihren jeweiligen Klassen so gut, dass sie vom ADAC Nordbayern für die nationalen Titelkämpfe nominiert wurden. Die "Deutsche" wird in vier Tagesläufen ausgetragen. Die ersten beide Läufe sind 5./6. September in Hornberg südwestlich von Stuttgart. Das Finale wird Mitte Oktober vom MFS Frammersbach ausgerichtet, was für die Fahrer des ADAC Nordbayern als Heimspiel zu werten ist. Am ersten Tag in Frammersbach findet noch ein Highlight für die jungen Fahrer statt. Der ADAC fährt hier eine Mannschafts- und Einzelwertung aus. Jeder ADAC-Regionalclub stellt hier unter seinen nominierten Fahrer Teams mit je vier Aktiven zusammen.

In seiner ersten Saison in der Klasse 4 hat sich Maximilian Schicker in der Spitzengruppe festgesetzt. Der Mitterteicher belegt in der Meisterschaftswertung aktuell den dritten Platz. Er wird bei der "Deutschen" im deutschen Jugend-Trial-Pokal starten. Aaron Schulz, der das zweite Jahr in der Klasse 5 fährt, hat heuer diese Kategorie dominiert. Er führt mit 75,27 Punkten und damit 33,95 Zählern Vorsprung auf den zweitplatzierten Nicolas Rutkowski. Aufgrund dieser Leistung wird er vom ADAC in der ersten Mannschaft aufgestellt.

Schulz und Schicker werden bei den vier Läufen von Kathrin Döhla und Andreas Winkler betreut. Döhla fuhr dieses Jahr noch in der Frauen-Trial-Weltmeisterschaft und Winkler nahm früher als Trialfahrer an WM-Rennen teil.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.