Maximilian Zeus wird Zweiter beim internationalen Osterfelderberglauf
Nur Vize-Europameister schneller

Weiden. (bad) Wieder einmal ist Maximilian Zeus bei einem hochkarätigen Berglauf über sich hinausgewachsen. Zwar gehörte der Läufer der DJK Weiden bei der 35. Auflage des Osterfelderberglaufes von der Talstation der Alpspitzbahn in Garmisch hinauf zum Osterfelderkopf zum Favoritenkreis. Dass er sich bei diesem anspruchsvollen Berglauf über 11,9 Kilometer mit einem Höhenunterschied von 1297 Metern aber nur dem Vize-Europameister Robbie Simpson aus Großbritannien geschlagen geben musste, spricht für die große Klasse des knapp 20-jährigen Pirker Studenten.

Selbstbewusst laufend konnte Zeus dem Engländer auf den ersten vier Kilometern noch Paroli bieten. Doch dann musste er einsehen, dass der routinierte Brite für ihn momentan noch außer Reichweite ist. Zeus freute sich trotzdem sehr über seinen starken Lauf, betrug der Rückstand im Ziel doch nur zwei Minuten. Während Simpson das Ziel auf dem 2050 Meter hohen Osterfelderkopf nach 1:03:31 Stunden erreichte, blieben die Uhren für Zeus nach 1:05:34 Stunden stehen.

Eine gute Leistung zeigte auch die 18-jährige Christina Reil von der DJK, die die Ziellinie nach 1:43:34 Stunden überquerte. Sie durfte sich damit über den ersten Platz bei der weiblichen Jugend freuen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.