Medizin und Pädagogik vereint
Das Projekt

"Klasse 2000" ist für die ersten vier Schuljahre ausgelegt, da wissenschaftlich belegt ist: "Je früher die Prävention einsetzt, desto wirksamer ist sie."

Mit bis zu zwölf Unterrichtsstunden pro Schuljahr wird das Thema Gesundheit behandelt. Das Programm soll dazu beitragen, dass Mädchen und Jungen sich zu stabilen Persönlichkeiten entwickeln, die ihre Leben ohne Suchtmittel und Gewalt bewältigen. Klasse 2000 integriert Schüler, Lehrer, Eltern, Gesundheitsförderer und Paten im Engagement für eine kindgerechte und gesundheitsfördernde Lebensumwelt.

Seit das Projekt "Klasse 2000" von einem Team aus Medizin und Pädagogik 1991 am Klinikum Nürnberg entwickelt wurde, ist es laufend optimiert worden. (du)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.