Mega-Stimmung beim Sportlerball des TSV Königstein
Zu jedem Thema die passende Maske

Der Sportlerball des TSV Königstein bedeutete Stimmung pur, wie das Bild dieser fidelen Mönchs-Gruppe beweist. Bild: wku
Viele aktuelle Themen, die die Königsteiner derzeit beschäftigen, waren beim TSV-Faschingsball zu sehen: Zum einen sind es die beiden Windräder bei Röslas. Die stehen manchmal wegen des Fluges der Fledermäuse still. Viele schwarz gekleidete Flatterer waren am Ball zu sehen. Sie hielten Plakate hoch: "Wir wollen schlafen!" oder "Rotationslärm nervt!", "Fledermaussperrgebiet". Ein weiteres Thema war der Breitbandausbau in Königstein, auf den der DSL-Fanclub um Martin Haller aufmerksam machte. An den Fans hingen Computer-Tastaturen, Kabelstränge, Laptops und leuchtende Antennen.

Mit dem Schild "Hochgeschwindigkeitsnetze im Freistaat Bayern" machten sie auf sich aufmerksam. Im vollen Saal des Gasthofes Zur Post tummelten sich Mönche, Superheldinnen, Würfel, die Freiheitsstatue, Erdbeeren und Wälder. Die wohl größte Gruppe stellten die Putzfrauen und die Fensterputzer dar.

Bei der Maskenprämierung räumten die Fußballer von der Elfenbeinküste den ersten Platz ab. Mit ihren Gesängen und Tänzen versprühten sie gute Laune Der zweite Preis ging an die Weintrauben, der dritte an das Spiele-Set. Die Jury bestand aus dem TSV-Vorsitzenden Martin Lederer, aus Steffi Ringer und Gerd Pirner.

Die "Versumpften" heizten dem Publikum kräftig ein. Seit zehn Jahren spielt die Zwei-Mann-Tanzband beim Königsteiner Sportlerball, bemerkte Vorsitzender Lederer. Schließlich begeisterte die Aerobicgruppe Limited Edition des TSV das Publikum mit zwei Showtänzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Königstein (2039)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.