Mehr als eine Festschrift

Autorin Maria Kick (rechts) überreichte die Festchronik an Manfred Biller, Veronika Portner, Anton Portner, Hubert Biller und Johann Kick (von links). Bild: fjo

Prädikat: Unbedingt lesenswert und ein Muss für jeden Heimatliebhaber oder Feuerwehrbegeisterten. Rechtzeitig zum Jubiläum vom Freitag bis Sonntag, 12. bis 14. Juni, ist die Festschrift fertig.

Viele Stunden hat Autorin Maria Kick in die Begleitschrift zum Jubiläumsfest investiert. Auf 212 farbigen Seiten lässt sich sogar von einer richtigen Ortschronik reden, zumal Kick ihr Schatzkästlein öffnete. Von Beginn an legte sie Wert auf eine Aufmachung mit einem Mix aus ganzseitigen Fotografien und viel Bildmaterial inmitten der Texte. Alle Ehrengäste kommen untermalt von Porträts zu Wort. Daran schließt das bebilderte Festprogramm an.

Viele Fotos

Ab Seite 40 können die Leser tief in die Seele des Jubiläumsdorfs eintauchen. Viele Fotos stellte die Autodidaktin mühselig aus mehreren Alben zusammen. Dazu gehören Detailaufnahmen, Luftbilder und historische Motive. Die Schirmherren, Festleiter und Festbraut kommen zu Wort, verschiedene Begebenheiten werden erzählt, und auch neueste Beschreibungen der Dorfkapelle dürfen nicht fehlen.

An so manch heitere Anekdote aus der Chronik wird erinnert, viele schöne Erlebnisse erwachen in Text und Bild zu neuem Leben. Ein Rückblick auf die jüngste Geschichte des Orts als Ergänzung der Heimatchronik von Siegfried Poblotzki vervollständigt die Festbroschüre. Auch umfangreiches Bildmaterial von den Ereignissen im Vorfeld des Jubiläumsfests ist eingebunden. Weder die Patenbitten fehlen, noch die Autowaschaktion oder andere Aktivitäten der Festdamenschar.

Kick führt außerdem alle Marterl rund um Lohma und Lohma-Siedlung auf. In Fachmann Andreas Ringholz aus Waidhaus fand die unermüdlich Tätige den richtigen Partner, der das Gesamtwerk am Computer zusammenstellte. Bei der Vorstellung in ihrem Anwesen kamen die Festleiter Anton Portner und Manfred Biller gar nicht mehr aus dem Staunen heraus. Ein großes Lob gab es ebenso von Ehrenvorsitzendem Hubert Biller und Kommandant Johann Kick.

Festbraut Veronika Portner freute sich über die vielen tollen Fotos der Festdamen. Anton Portner wertete die Arbeit der Autorin umso höher, da es bislang erst die zweite Festschrift in der 125-jährigen Vereinsgeschichte ist. "Das ist uns sehr am Herzen gelegen. Über die Zustimmung von Maria waren wir auf Vorstandsseite und im Festausschuss heilfroh."

Für fünf Euro

Eine erste Auflage hatte Heimatforscher Poblotzki zum 90. Jubiläum geschrieben. Sie ist längst vergriffen und eine Rarität. Die Festdamen machen sich am Wochenende mit den Exemplaren in die Haushalte des Dorfs und die umliegenden Orte auf. Pro Stück wird eine Schutzgebühr von fünf Euro fällig. Auch bei der Autorin gibt es die Festchronik.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lohma (160)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.